Akrobat: Rihards Trams absolvierte in Vorbereitung auf die WM einen Gasteinsatz für den TV Isselhorst. - © Henrik Martinschledde
Akrobat: Rihards Trams absolvierte in Vorbereitung auf die WM einen Gasteinsatz für den TV Isselhorst. | © Henrik Martinschledde

Lokalsport Gütersloh Lettischer Überflieger sichert Isselhorster Turnern deutlichen Sieg

Geräteturnen: Oberligist TV Isselhorst profitiert von WM-Teilnehmer Rihards Trams und schlägt Stadtlohn

Christian Geisler

Gütersloh. Die Turner des TV Isselhorst sind erfolgreich in die neue Oberligasaison gestartet. Gegen SuS Stadtlohn setzte sich der Aufstiegskandidat vor eigenem Publikum deutlich mit 238,70:199,70 Punkten durch. „Trotzdem bin ich nur bedingt zufrieden", sagte Trainer Matthias Mismahl mit Verweis auf den Wermutstropfen: Marcel Groß verletzte sich beim Aufwärmen mit einem Doppelsalto so schwer am Bein, dass er nicht antreten konnte. Mismahl war gezwungen sein Team kurzfristig umzustellen und fand deswegen: „Unser Sieg hat ein Geschmäckle." Bei seinem Erfolg profitierte der TVI auch vom lettischen Auswahlturner Rihards Trams. In Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im kanadischen Montreal absolvierte der 19-Jährige einen Gasteinsatz für die Isselhorster. „Für ihn ist das ein Test mit Wettkampfcharakter", so Mismahl. Mit 88,80 Punkten war Trams wie erwartet der Topscorer Tages. An fünf der sechs Geräte war der Lette punktbester Athlet. Lediglich am Barren konnte ihn Oliver Ritter übertrumpfen, weil Trams während einer Felge den Griff verlor. „Rihards ist ein Level für sich. Dabei hat er nicht einmal sein volles Programm geturnt", staunte Mismahl. Der TVI entschied alle sechs Geräte für sich. Die sprunggewaltigen Stadtlohner hielten ausschließlich beim Boden und Sprung auf Augenhöhe mit. „Trotzdem fehlte uns Konstanz in den Übungen", bemängelte Mismahl und hatte dabei auch den Absteiger von Philip Wulf am Pauschenpferd im Blick. Bis zum Duell am 30. September gegen die KTS Mettingen gebe es noch Einiges zu tun: „Ohne Rihards Trams müssen wir uns dann auf unsere eigenen Stärken besinnen." TVI:Felix Schmidt, Thore Pieper, Rihards Trams, Henri Ademmer, Philip Wulf, Oliver Ritter, David Tadic, Nils Nowatzki.

1
realisiert durch evolver group