Erfolgreiche Gastgeber: Beim Pokalwettkampf des TuS Hillegossen sorgten unter anderem (v. l.) Timo Blüschke, Ruben Derzapf, Miko Bockermann, Charlotte Elsner, Jona Derzapf, Alena Jessen, Christian Mehlhaff, Ilias Dogan und Nele Genett für gute Ergebnisse der TuS-Schwimmabteilung. - © Andreas Zobe
Erfolgreiche Gastgeber: Beim Pokalwettkampf des TuS Hillegossen sorgten unter anderem (v. l.) Timo Blüschke, Ruben Derzapf, Miko Bockermann, Charlotte Elsner, Jona Derzapf, Alena Jessen, Christian Mehlhaff, Ilias Dogan und Nele Genett für gute Ergebnisse der TuS-Schwimmabteilung. | © Andreas Zobe

Bielefeld Spannende Rennen beim 27. Pokalwettkampf des TuS Hillegossen

Schwimmen: 354 Teilnehmer sorgen im Freibad für ein volles Programm. Die Gastgeber verbessern sich in der Gesamtwertung gegenüber dem Vorjahr um einen Rang auf Platz vier

Bielefeld. 15 Vereine aus NRW und Niedersachsen waren der Einladung des TuS Hillegossen zum 27. Pokalwettkampf gefolgt. Insgesamt sorgten 354 Teilnehmer für spannende Rennen im schnellen 25-Meter-Edelstahlbecken des Hillegosser Freibades. Dem SC Steinhagen-Amshausen gelang dabei in der Mannschaftswertung die Titelverteidigung. Der Gastgeber belegte den vierten Rang und konnte somit im Vergleich zum Vorjahr einen Platz drauflegen. "Mit dem Wetter hatten wir besonders viel Glück - das steigert natürlich die Stimmung und die Motivation der Sportler", berichtet Christoph Kübler, Pressesprecher der Schwimmabteilung. Sein Verein räumte im Nachwuchsbereich ordentlich ab. Für Miko Bockermann (Jg. 2010) war es der erste große Wettkampf, an dem er es gleich drei Mal auf das Podest schaffte. Die Gebrüder Derzapf mit Levi, Ruben und Jona verbesserten sich teilweise um über 30 Sekunden. Im Bereich der Leistungsschwimmer war der TuS ebenfalls mit an der Spitze. Zur Vorbereitung ging es in diesem Jahr ins ostfriesische Aurich, wo an fünf Tagen intensiv trainiert wurde. "Das hat sich besonders bei der Ausdauer bemerkbar gemacht", so Stimmen aus dem Trainerteam des TuS. Nele Brombach (Jg. 2003) zeigte über 200 m Brust starkes Durchhaltevermögen und belegte in 3:26,59 min souverän Platz eins. So auch Julia Borecki (Jg. 2002), die über 200 m Freistil mit 2:51,29 eine persönliche Bestzeit schaffte. Sportliches Highlight waren die Finals über 50 m Freistil Sportliches Highlight waren wieder die Finals über 50 m Freistil. Christian Mehlhaff (Jg. 1992), Masters- Schwimmer des TuS, kämpfte sich über die Zwischen- und Halbfinalläufe bis ins Finale durch. Im hauchdünnen Zieleinlauf musste er jedoch anderen den Vortritt lassen. Allen voran Bent Buttwill (Jg. 1998) aus Steinhagen, der in 24,36 Sek. einen neuen Veranstaltungsrekord aufstellte. Insgesamt zieht die Schwimmabteilung des TuS eine sehr positive Bilanz: "Das war attraktiver Schwimmsport im Bielefelder Osten! Wir freuen uns schon auf die 28. Ausgabe", resümierte Christoph Kübler. Doch zunächst stehen die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen an: Im Oktober 1958 begann das Schwimmfieber in Hillegossen - und hält bis heute an!

realisiert durch evolver group