Gut geschminkt ist halb gewonnen: Yasemin Alkis, Anne Angermann, Eleonora Cesaroni, Julia Le, Jasmin Rzeznik und Gabriela Tromtetero vom TSVE 1890 freuen sich über den Westfalenmeistertitel in der Gruppe der Freien Wettkampfklasse. - © TSVE
Gut geschminkt ist halb gewonnen: Yasemin Alkis, Anne Angermann, Eleonora Cesaroni, Julia Le, Jasmin Rzeznik und Gabriela Tromtetero vom TSVE 1890 freuen sich über den Westfalenmeistertitel in der Gruppe der Freien Wettkampfklasse. | © TSVE

Bielefeld TSVE-Sportgymnastinnen holen drei Meistertitel

Rhythmische Sportgymnastik: Bei den westfälischen Titelkämpfen in Borken überzeugen vor allem die Gruppen. Aber auch die Einzelstarter holen drei Medaillen

Bielefeld. Sieben Einzelgymnastinnen und zwei Gruppen des TSVE 1890 Bielefeld nahmen an den Westfälischen Meisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik in Borken teil. Mit insgesamt drei Titeln und zwei Vizemeisterschaften schnitt die Bielefelder Delegation im Münsterland ausgesprochen erfolgreich ab. Die Titelkämpfe eröffnete die Schülerwettkampfklasse der 10- bis 12-Jährigen. Hier erturnte sich Ilina Sokolovska den Vizetitel, während Dajana Kunizki mit ihren Übungen als Vierte ganz knapp am Treppchen vorbei turnte. Beide Gymnastinnen haben sich für den Regio-Cup Mitte April in Jena qualifiziert. Ela Tuncer gehört noch zu den Jüngsten bei den Schülerinnen. Sie überzeugte das Kampfgericht mit ihrem Ausdruck und wurde mit dem neunten Platz belohnt. In der Juniorenwettkampfklasse (13 bis 15 Jahre) erkämpfte sich Nastasja Albrecht mit einer sauber ausgeturnten Übung den Vizemeistertitel und somit auch das Ticket für den Regio-Cup. Mit ihrem tänzerischen Talent und gut choreographierten Kürübungen schaffte es Wiktoria Malinovska auf Platz sieben. In der Gruppe "Freie Wettkampfklasse für Gymnastinnen" ab 16 Jahren vertraten Jana Albrecht und Michelle Kalinicenko den TSVE. Albrecht ergatterte sich den Meistertitel und freut sich ebenfalls auf den nächsten Wettkampf in Jena. Kalinicenko kam mit abwechslungsreichen Übungen in dem sehr starken Teilnehmerfeld immerhin auf Platz elf. Kampfrichter und Zuschauer sind begeistert Am zweiten Wettkampftag gingen beide Gruppen an den Start. Die Gruppe der Schüler-Wettkampfklasse, bestehend aus Asya Aras, Alissa Hergert, Sofia Kamalov, Alexandra Löwen, Ela Tuncer und Eda Özen, begeisterte im zweiten Durchgang sowohl die Kampfrichter als auch die Zuschauer. Die Gruppe der Freien Wettkampfklasse hatte sich erst vor kurzem neu formiert, doch Yasemin Alkis, Anne Angermann, Eleonora Cesaroni, Julia Le, Jasmin Rzeznik und Gabriela Tromtetero lieferten auf Anhieb eine starke Leistrung ab. Beide Gruppen holten sich den Meistertitel und freuen sich nun auf den Deutschland-Cup im Juni in Koblenz. Bevor es zu diesen großen Wettkämpfen kommt, hat der Nachwuchs des TSVE Bielefeld am nächsten Sonntag die Möglichkeit, sein Können bei der Talentsichtung in Veil unter Beweis zu stellen. Das Trainerteam ist zufrieden mit den Ergebnissen und freut sich auf den weiteren Verlauf der Saison.

realisiert durch evolver group