Erfolgreiches Trio: Die Schwimmer Emilia Dietrich (v.l.), Jule Radeck und Clara Hebrok vom STB. - © STB
Erfolgreiches Trio: Die Schwimmer Emilia Dietrich (v.l.), Jule Radeck und Clara Hebrok vom STB. | © STB

Bielefeld Vier Mal Gold für das SchwimmTeam durch Purschke und Radeck

Schwimmen: STB gewinnt 17 Mal Edelmetall bei den OWL-Meisterschaften über die langen Strecke. Dabei fallen einige Bestzeiten

Bielefeld. Vier Siege in der offenen Klasse und 17 Mal Edelmetall bei insgesamt 18 Starts - so lautet die insgesamt sehr positive Bilanz der ersten Mannschaft des SchwimmTeams Bielefeld bei den OWL-Meisterschaften in Ennigerloh. Auf dem Programm standen die langen Strecken auf einer 25-m-Bahn. Der Konkurrenz davon schwammen Jannik Purschke (Jg. 98) und Jule Radeck (Jg. 97). Über 1.500 und 800 Meter Freistil überzeugten beide mit sauberer Technik und wurden jeweils zweimal OWL-Meister in der offenen Wertung. Mit seinem letzten Start, die 400 m Freistil, schwamm Purschke zudem erstmals als "Masters" bei einem Wettkampf und brach den seit 2006 bestehenden OWL-Mastersrekord (4:15,26 min). Das Küken des Teams, Marleen Knospe (Jg. 05), zeigte eindrucksvoll ihre Vielseitigkeit über 400 m Lagen. Sie konnte ihre zwei Monate alte Bestzeit nochmals um acht Sekunden unterbieten und gewann Gold (5:54,42 min). Bei ihrem zweiten Start (800 m Freistil) schwamm sie ebenfalls zu einer neuen Bestzeit und erreichte den zweiten Platz (10:58,90 min). In Höchstform präsentierte sich ebenfalls Clara Hebrok (Jg. 04). Sie holte bei zwei Starts zwei Mal Silber über 400 m Lagen und 800 m Freistil. Außerdem schwamm sie jeweils neue Bestzeit (5:46,02 min/10:23,37 min). Das Duo Bennet Kochsiek (Jg. 04) und Marvin Venecani (Jg. 03) überzeugte die Trainer mit verbesserter Technik auf allen Disziplinen über 400 m Lagen. Kochsiek erkämpfte sich die Silbermedaille und unterbot seine Bestzeit deutlich (5:39,45 min). Venecani verbesserte seine alte Bestmarke um ganze sechs Sekunden (5:46,56 min). Edelmetalle gewannen auch Emilia Dietrich (Jg. 04), Janne Holtmann (Jg. 03) und Katharina Storz (Jg. 02). Bei drei Starts sicherte sich Dietrich den kompletten Medaillensatz. Über 1.500 Meter Freistil holte sie den zweiten Platz in der offenen Wertung. Sie wurde nur von ihrer 20-jährigen Mannschaftskollegin Jule Radeck besiegt. Janne Holtmann holte über 400 m Lagen und 800 m Freistil jeweils Gold. Katharina Storz unterbot ihre Bestzeit über 400 Meter Lagen um ganze zehn Sekunden und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt.

realisiert durch evolver group