Bielefeld Bielefelder Leichtathletik-Nachwuchs mit Titelchancen

OWL-Meisterschaften in der Seidensticker Halle

Claus-Werner Kreft

Bielefeld. Am morgigen Samstag ist der Kreis-Leichtathletik-Ausschuss Bielefeld Gastgeber für die Hauptveranstaltung der ostwestfälischen Hallenmeisterschaften: Ab 10 Uhr stehen in der Seidensticker Halle die Flach- und Hürdensprints über 60 Meter, alle vier Sprungdisziplinen sowie das Kugelstoßen der Männer, Frauen und der Jugendklassen U20/U18 auf dem Programm. Fünf Bielefelder Vereine haben insgesamt 25 Aktive gemeldet - eine Zahl, die nur vom regionalen Spitzenklub LC Paderborn (41) übertroffen wird. Dessen Top-Sprinterinnen sind wegen der direkten Überschneidung mit der DM in Leipzig allerdings nicht dabei, dafür aber der Hallenmehrkampf-DM-Dritte Marvin Gregor. »Wir wollen diesen Wettkampf noch mitnehmen« Die Bielefelder Hoffnungen ruhen auf den Jugendtalenten. Titelverteidiger im Kugelstoß der U 18 ist Timo Northoff (TuS Jöllenbeck), der im Vorjahr mit 14,90 Metern siegte und inzwischen bei 18,70 m angelangt ist. "Wir haben das Training ja schon auf die Freiluftsaison ausgerichtet, wollen diesen Wettkampf aber noch mitnehmen und ihn locker angehen", erklärte der aktuelle Spitzenreiter der deutschen Saisonbestenliste. Auch seine 14-jährige Schwester Pia nutzt die Startgelegenheit vor der Haustür und ist klare Favoritin in der U 18. Weitspringer Fynn Krüger (SV Brackwede, U 20) trifft erneut auf seinen alten Lipper Rivalen Fynn Hülsiggensen, der vor einer Woche in Dortmund bei den "Westfälischen" überraschend vor ihm lag. "Ich hoffe, meine Anlauf-Unsicherheiten in den Griff zu bekommen", blickt der 18-Jährige auch schon voraus auf die anstehende Jugend-DM. Die hat auch Kathrin Grenda (TuS Jöllenbeck) im Auge; neben dem 60-m-Sprint will sie sich in der Seidensticker Halle erstmals seit langem wieder im Weitsprung versuchen. Der VfB Fichte stellt ein starkes Aufgebot in der männlichen U 18. Als aussichtsreich gelten Zijian Wang und Finn Kilian (60 m/Weitsprung) und Daniel Linde (Hochsprung/Hürden); gespannt sein darf man auch auf den jüngsten Bielefelder Starter Tom Li (60 m). Beim Dreisprung hofft Niklas Eggert (SV Ubbedissen) auf seine erste 11-Meter-Weite - und Amin Aberkan (Fichte, U20) auf ein gelungenes "Comeback". Die NRW-Jugendmeisterin und Favoritin im Hürdensprint der U 18, Klara Albrink (SV Brackwede), will sich auch im Flachsprint testen; zum Weitsprung tritt sie als Titelverteidigerin an. Beste Aussichten im Stabhochsprung hat Verena Braun von der Bielefelder TG.

realisiert durch evolver group