Auf ein Neues: Bulldogs-Sportdirektor Heiko Schreiber, Vorstandsmitglied Max Lueg und Hauptsponsor Kay Müller (v.l.) begrüßen den neuen Headcoach Willie Robinson (2. v. r.). - © Wolfgang Rudolf
Auf ein Neues: Bulldogs-Sportdirektor Heiko Schreiber, Vorstandsmitglied Max Lueg und Hauptsponsor Kay Müller (v.l.) begrüßen den neuen Headcoach Willie Robinson (2. v. r.). | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld Bielefeld Bulldogs setzen auf deutsche Spieler

Football: Der neue Headcoach will eine starke Stammmannschaft aus heimischen Talenten formen

Bielefeld. Alles auf Anfang bei den Bielefeld Bulldogs. „Wir drücken die Reset-Taste und wollen zurück zu den Dingen, die uns einst stark gemacht haben", sagte Heiko Schreiber, der Sportdirektor des Football-Regionalligisten, bei der Vorstellung des neuen Headcoachs Willie Robinson. Will heißen, dass die 3. Liga zur Rekrutierung und Ausbildung einer starken deutschen Stammmannschaft genutzt werden soll. „Das haben wir jahrelang vernachlässigt", so Schreiber selbstkritisch. In Robinson, dem 39-jährigen bisherigen Headcoach des langjährigen GFL-2-Rivalen Lübeck Cougars, glauben die Bulldogs den richtigen Mann für einen Neuaufbau gefunden zu haben. „Es ist für mich kein Rückschritt, in die 3. Liga zu gehen", erklärte Robinson, der nach eigenem Bekunden auch Angebote aus der 1. und 2...

realisiert durch evolver group