Mit weißer Weste zum Herbsttitel

BADMINTON-VERBANDSLIGA: Phönix Hövelhof I weiter auf Aufstiegskurs

Björn Six (r.) und Gilmar Heiderich siegten klar in zwei Sätzen. - © FOTO: BC PHÖNIX
Björn Six (r.) und Gilmar Heiderich siegten klar in zwei Sätzen. | © FOTO: BC PHÖNIX

Hövelhof (gm). Die erste Mannschaft des BC Phönix Hövelhof eilt weiter dem Titel in der Badminton-Verbandsliga entgegen. Die Herbstmeisterschaft wurde bereits eingefahren: Zum Hinrunden-Finale feierte Phönix einen 8:0-Heimsieg gegen den Tabellendritten BC Ajax Bielefeld. Hövelhof bleibt damit verlustpunktfrei.

In der Partie gegen Bielefeld gab die Phönix-Erste lediglich drei Sätze ab. Einen Satzverlust leisteten sich Dominik Ahlheit und Luis La Rocca im ersten Herrendoppel, die aber mit 17:21, 21:14 und 21:15 gegen das Ajax-Duo Jan Striewski/Nico Hoefs gewannen. Björn Six und Gilmar Heiderich siegten souverän im zweiten Herren-Doppel. Die spannendste Partie gab’s im Damen-Doppel: Heike Vogt und Judith Petrikowski kämpften die Bielefelderinnen Jacqueline Mazurek und Kira Weddemar mit 21:13, 20:22, 22:20 nieder.

In den Herren-Einzeln erhöhten Luis La Rocca, Dominik Ahlheit und Gilmar Heiderich mühelos auf 6:0. Die letzten beiden Phönix-Punkte holten Judith Petrikowski sowie das neu formierte Mixed Björn Six/Katharina Otto. Zum Rückrundenstart kommt es am Donnerstag, 6. Dezember, zum vereinsinternen Duell zwischen Hövelhofs erster und zweiter Mannschaft.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group