Zweikampf: In der Vorrunde trafen Oliver Werner (l.) vom UFC Paderborn und Eduard Bosler (r.) vom FC Hövelriege aufeinander. Der UFC holte letztendlich den vierten Platz. Der C-Ligist Hövelriege kam nicht über die Vorrunde hinaus. - © Schlichting
Zweikampf: In der Vorrunde trafen Oliver Werner (l.) vom UFC Paderborn und Eduard Bosler (r.) vom FC Hövelriege aufeinander. Der UFC holte letztendlich den vierten Platz. Der C-Ligist Hövelriege kam nicht über die Vorrunde hinaus. | © Schlichting

Hövelhof Schloß Holte verhindert Hövelhofer Hattrick

Hallenfußball: Der zuletzt zweifache Sennecup-Sieger aus Hövelhof verliert das Finale im Neunmeterschießen mit 2:3. Thieschnieder treffsicherster Schütze. Rogalla bester Torwart. Kranzioch bester Spieler

Hövelhof. Fußball-Landesligist Hövelhofer SV ist in der Halle doch noch zu schlagen - und das ausgerechnet im Neunmeterschießen. Erwiesen sich die Kicker aus der Sennegemeinde beim Silvestercup noch als absolute Spezialisten in der "Elferlotterie", fand diese Serie beim 24. Senne-Cup des SJC Hövelriege ein jähes Ende. Nach einem zunächst torlosen Finalspiel gegen den VfB Schloß Holte zog der kleine HSV im Neunmeterschießen mit 2:3 den Kürzeren. Ausgerechnet Maximilian Kaspar scheiterte mit dem entscheidenden Schuss an VfB-Schlussmann Marcel Rogalla. Im Halbfinale hatte er den entscheidenden letzten Versuch noch sicher verwandelt und den HSV ins Finale geführt. Gegen die Futsal-Mannschaft UFC Paderborn hatte sich der Landesligist ins Endspiel gekämpft. Den 0:2-Rückstand durch Lars Bornefeld und einem Eigentor egalisierten Tim Dirkes und Sebastian Laigle...

realisiert durch evolver group