Lömkers Rekordjagd geht weiter

LEICHTATHLETIK: Alexander Schröder gewinnt Kreismeisterschaft über 10.000 Meter

Minden (hell). Wenn auch nicht die Rekordzahlen bezüglich Teilnahme und Leistungen des zweiten Abendsportfestes erreicht wurden, verdient auch das dritte Abendsportfest Eintracht Mindens eine überaus positive Einschätzung. Herausragende Leistungen zeigten wieder einmal Korinna Lömker mit zwei neuen Kreisrekorden sowie Alexander Schröder, der sich die Kreismeisterschaft über die 10.000-Meter-Distanz sicherte.

Bei hervorragenden Witterungsbedingungen machten sich trotz der Ferienzeit immerhin 44 Vereine (unter anderem aus Braunschweig, Frankfurt, Dortmund, Köln, Wattenscheid) auf den Weg ins Mindener Weserstadion und zeigten auch an diesem Abend ausgezeichnete Leistungen.

Die Gastgeber hielten sich dieses Mal in der Beteiligung etwas zurück, dafür sprang die LG Kreis Lübbecke aus heimischer Sicht ein und war auch mit neun Siegen am erfolgreichsten. Die Eintrachtler schafften vier Siege und zweimal erfolgreich war die TG Werste.

Von den Leistungen der Gäste sind besonders die 12,18 Sekunden über 100 Meter von Britta Tomkel (LC Paderborn), die 48,70 Sekunden über 400 Meter von Johannes Wagner (LG Meckenheim) bei den Männern und die 58,04 Sekunden von Nathalie Hansen (SC Herford) bei den Frauen zu erwähnen. Stark außerdem die 4:18,30 Minuten von Stanley Kipkogei (SuS Phönix Bielefeld) und die 4:32,18 von Alina Koop (OTB Osnabrück) über 1500 Meter.

Im Kugelstoßen schaffte Merten Oberbäumer (LAV Bünde) 14,11 Meter und im Hochsprung übersprang Andre Düsterhöft (TV Löhne-Bahnhof) die 1,96 m.

Von den Mühlenkreis-Teilnehmern ist an erster Stelle Korinna Lömker (LG Kr. Lübbecke/ATSV Espelkamp) zu nennen. Sie verbesserte sich dreimal und steigerte damit zwei ihrer eigenen Kreisrekorde. Im Diskuswurf steigerte sie ihre 31,25 Meter auf nunmehr 33,08 Meter, und im Kugelstoßen stehen nun 11,82 Meter (vorher 11,81) in der Kreisrekord-Liste der Klasse W14. Im Speerwurf näherte sie sich mit 32,42 Meter dem bisherigen Rekord um 0,80 Meter. Korinna Lömker stellte zum wiederholten Male ihre großes Talent unter Beweis und knüpfte nahtlos an die zuvor gezeigten Leistungen an. Von der Espelkamperin wird man in Zukunft noch viele Bestleistungen erwarten dürfen.

Ihre Vereinskameradin Lisa Eppelmann erreichte in dieser Klasse zwei Siege mit 13,42 Sekunden über 100 Meter und 4,93 Meter im Weitsprung. Auch sie hat großes Potenzial, das sie regelmäßig abruft.

Ebenfalls zweimal erfolgreich war Rieke Schmale (LG Kr. Lübbecke/Tuspo Rahden) in der Klasse WJU 20 mit 13,30 Sekunden über 100 Meter und 61,50 Sekunden über 400 Meter.

Der Eintrachtler Malte Schakau ging viermal an den Start und schaffte bei seinen drei Siegen zwei persönliche Bestleistungen. Und zwar mit 1,72 Meter im Hochsprung und mit 6,05 Meter im Weitsprung. Im Kugelstoßen wurden für ihn 13,52 Meter gemessen und als Dritter über 100 Meter lief er 12,06 Sekunden in seiner Klasse MJU 18.

Jan Eschenhagen (Eintracht Minden) zeigte seine beste Leistung im Hochsprung der Klasse MJU20 mit 1,92 Meter, womit er seine persönliche Bestleistung einstellte. Dazu kamen noch zwei zweite Plätze hinter seinem Mehrkampf-Konkurrenten Jannik Hartmann (LAV Bünde) mit 12,03 Meter im Kugelstoßen und 5,85 Meter im Weitsprung.

Innerhalb des Abendsportfestes wurden auch die Kreismeisterschaften über 10.000 Meter ausgetragen und hier überragte Alexander Schröder (LG Kr. Lübbecke/ATSV Espelkamp) mit der sehr guten Zeit von 33:41,36 Minuten, womit er auch in der Gesamtwertung aller Läufer vorne lag.

10.000 Meter, Männer: 1. Alexander Schröder (LG Kreis Lübbecke) 33:41,36 min, 2. Cem Bozkurt (Eintracht Minden) 40:05,32.

Männer M 45: 1. Achim Hagemeyer (LG Kreis Lübbecke) 35:35,40, 2. Ulrich Drees (Eintracht Minden) 37:14,32, 3. Wilhelm Hölscher (LG Kreis Lübbecke) 39:46,62.

Frauen W 35: 1. Yvonne Zierenberg (Eintracht Minden) 44:49,82 min.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group