Ende gut, alles gut: Nico Schmidt (l.) hatte das 0:1 begünstigt, kurz vor Schluss holte er den entscheidenden Elfmeter raus. - © Andreas Gerth
Ende gut, alles gut: Nico Schmidt (l.) hatte das 0:1 begünstigt, kurz vor Schluss holte er den entscheidenden Elfmeter raus. | © Andreas Gerth

Minden SuS Holzhausen 4:3 in Minden

Fußball-Bezirksliga: Aufsteiger feiert 4:3-Sieg bei Union Minden in ereignisreicher Partie und setzt sich von der Abstiegszone ab. Verletzung von Dominik Zielke trübt die Freude

Andreas Gerth

Minden. Sieben Tore und noch mehr Chancen gesehen und einen Dreier der eigenen Mannschaft: Für die Anhänger des Fußball-Bezirksligisten SuS Holzhausen hat sich gestern Nachmittag der Ausflug ins Mindener Weserstadion gelohnt. Mit dem 4:3 (2:1)-Sieg bei Union Minden sammelte der Aufsteiger seine Saisonpunkte 22 bis 24, setzte sich gleichzeitig von einem direkten Konkurrenten ab und kam seinem großen Ziel, auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga vertreten zu sein, einen wichtigen Schritt näher. Die Partie hatte es in sich, bot einige Wendungen und wurde schließlich in der 88. Spielminute durch einen Pfiff von Schiedsrichter Can Bozkurt entschieden. Ein Mindener Spieler soll Nico Schmidt gelegt haben, Dennis Schultz ließ sich die Chance nicht entgehen und sorgte für ein Holzhauser Happy End. "Das nehmen wir natürlich gerne mit", meinte Trainer Jörg Bohlmann, dessen Team nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone hat. Gleichzeitig war der Holzhauser Coach ein wenig betrübt: Defensivmann Dominik Zielke schied in der ersten Halbzeit mit einer Verletzung an seinem (durch einen Kreuzbandriss vorbelasteten) linken Knie aus. Zunächst ging es im Weserstadion nur in eine Richtung, in die von Holzhausens Schlussmann Pascal Klapper. Nico Schmidt misslang eine Kopfballabwehr, Kaoa Aosman vollendete humorlos zum 1:0 (12.). Anschließend kamen die Gastgeber dem zweiten Treffer sehr nahe, Holzhausen überstand diese Phase mit Glück und legte den Hebel um. Erst noch mit Pech, als Sascha Ludwig per Kopfball die Latte traf, Andre Koch und Leo Pieper mit den Nachschüssen scheiterten (28.) und Jan-Hendrik Titkemeyer nach uneigennütziger Vorlage von Pieper verzog (33.). Dann aber belohnten sich die Gäste, beide Male über die rechte Seite dank der Vorarbeit von Dennis Schultz. Erst legte er für Andre Koch auf (1:1, 35.), dann profitierte Ronzetti (1:2, 40.). Nach Wiederanpfiff setzte das Bohlmann-Team sofort nach und verpasste den dritten Treffer durch Pieper. Auf der anderen Seite stellten sich die Gäste ungeschickt an, als Cerryg Forward Mario Grano foulte und einen Strafstoß verursachte, den Aosman zum 2:2 (50.) verwandelte. Holzhausens Antwort war das 2:3 (61.), das wiederum Dennis Schultz für Andre Koch vorbereitete. Dafür wackelte der SuS hinten. Maik Witt nutzte ein Durcheinander im Gästestrafraum zum 3:3 (70.), anschließend drängte Minden auf den vierten Treffer. Der fiel auf der anderen Seite, als Nico Schmidt zu Boden ging. Der dreifache Vorbereiter Dennis Schultz traf diesmal selbst.

realisiert durch evolver group