Bad Oeynhausen Eckert per Freistoß und Atilgan schießen FCO zum Sieg

FUSSBALL-TESTSPIEL: A-Ligist SC Enger führt lange Zeit

Egon Bieber

Bad Oeynhausen. Fast hätten sie wie schon gegen Landesligist TuS Tengern erneut den Kunstrasenplatz im Stadion frustriert verlassen, denn lange lag Bezirksligist FC Bad Oeynhausen im Fußball-Testspiel gegen den ambitionierten Herforder A-Ligisten SC Enger mit 1:2 zurück. Der FCO hatte wie schon gegen Tengern genügend Chancen auf Tore zu einem Sieg, am Mittwochabend bekamen die Badestädter dann doch noch die Kurve und gewannen mit 3:2. "In der defensiven Ordnung standen wir gut, doch dann legen wir uns durch einen Aussetzer erneut den Ball quasi selber ins Netz", sagte FCO-Trainer Holm Windmann und spielte auf die Szene vor dem 1:1 (18.) durch Phillip Ueberschär an. Mittelfeldspieler Jannik Göhner leistete sich ein katastrophales Abspiel mit Folgen. Sieben Minuten zuvor verwandelte FCO-Stürmer Filip Marciniak einen an ihm selbst verwirkten Strafstoß zur 1:0-Führung. Ebenfalls ein Foulelfmeter führte zum 2:1 (37.) durch Mike Tönsing für den A-Ligisten SC Enger. Julius Eckert per Freistoß aus zentraler Position von ihm aus gesehen flach unten ins rechte Eck (69., wenige Minuten zuvor hatte er aus ähnlicher Position das Engeraner Tor nur knapp verfehlt) und Serhat Atilgan mit einer sehenswerten Einzelaktion nach Strubel-Pass (81.) schossen schließlich noch einen verdienten Sieg heraus. "Wenn du die Chancen hast und nicht machst oder zu umständlich ohne rechten Zug aufs gegnerische Tor agierst, belohnst du dich nicht für deinen Aufwand und bringst den Gegner wieder ins Spiel. Das ist ärgerlich", sagte Holm Windmann.

realisiert durch evolver group