Trainer-Duo: Christian Hoffmann (rechts) und Thorsten Wolff.
Trainer-Duo: Christian Hoffmann (rechts) und Thorsten Wolff.

Bad Oeynhausen Ausbildung der Trainer von morgen

Die Fußballkreis Minden und Herford arbeiten im vierten Jahr zusammen / SVEW-Kicker Tim Ruhland auch dabei

Egon Bieber

Bad Oeynhausen-Werste. Vom Talent ins Rampenlicht! Das ist ein langer und beschwerlicher Weg für einen Fußballer - und viele kommen nicht oben bei der Elite an. Ein ganz wichtiger Baustein auf diesem Weg aus der Kreis- bis unter Umständen in die 1. Bundesliga sind qualifizierte Trainer. Und die müssen auf einem qualitativ hohen Level ausgebildet werden. Am Dienstag dieser Woche begann eine in Theorie und Praxis insgesamt 120 Lerneinheiten umfassende Jungtrainer-Ausbildung für die C-Lizenz in Kooperation der Fußballkreise Herford und Minden auf der Sportanlage in Werste. 22 junge Sportkameraden aus unter anderem Vereinen wie der SV Eidinghausen-Werste, SG Bustedt, vom SV Rödinghausen, FC Bad Oeynhausen, TV Elverdissen, HSV Borussia Friedenstal, SV Kutenhausen/Todtenhausen, von RW Kirchlengern, FA Herringhausen/Eickum und FT Dützen bekommen von den Trainern Thorsten Wolff und Christian Hoffmann beim ersten Baustein das Basiswissen für das Training von F- und E-Junioren vermittelt. Der zweite Teil der Ausbildung mit Trainingsformen von D- bis A-Junioren erfolgt zu Beginn der Sommerferien, die Prüfung ist terminiert für Ende der Sommerferien im Sportzentrum Süd in Bad Oeynhausen. Dort ist das IKG (Immanuel-Kant-Gymnasium) zu Hause, das ist Partnerschule des DFB - und es ist vom Deutschen Fußball-Bund so gewollt, dass die Prüfung für die C-Lizenz auf dem Sportgelände einer Partnerschule durchgeführt wird.Fußballkreise arbeiten bei Jungtrainer-Ausbildung zusammen Die Fußballkreise Herford und Minden arbeiten bei der Jungtrainer-Ausbildung im vierten Jahr zusammen. Nach Lehrgängen in Enger, Bünde und Schweicheln wird die Ausbildung zum ersten Mal auf Mindener Fußballkreis-Boden, gezielt in Werste, durchgeführt! "Die Zusammenarbeit beider Kreis macht Sinn, weil dann eine größere Gruppe zustande kommt", sagt Thorsten Wolff, seit über 20 Jahren Stützpunkttrainer (im Fußballkreis Herford und seit zwei Jahren in Steinhagen) und Koordinator Qualifizierung von Trainern im Fußballkreis Herford. "Besonders erfreulich ist, dass bei diesem Lehrgang einige Sportkameraden dabei sind, die ich bei mir im Stützpunkt-Training hatte und die ich wohl inspiriert habe für eine solche Aufgabe", sagt Thorsten Wolff. Darüber freut sich auch Christian Hoffmann, der etwa 14 Jahre lang bis 2014 Stützpunkt-Trainer für die U12 und U13 im Fußballkreis Minden war und jetzt zuständig ist für die Ausbildung von Torhütern in einer sogenannten Torwart-Akademie/Talentschmiede bei der SV Eidinghausen-Werste.Einblicke in den Trainerjob bekommen Er trifft jetzt bei der Ausbildung auf seinen früheren Schützling beim Stützpunkt und bei den D-Junioren der FT Dützen, den beim Bezirksligisten SVEW in Werste spielenden torgefährlichen Offensivspieler Tim Ruhland, der im Seniorenbereich unter anderem auch schon bei Rot-Weiß Maaslingen und Oberligist FC Gütersloh kickte. Was reizt den 26-jährigen in Minderheide beheimateten aktiven SVEW-Fußballer an so einem Jungtrainer-Lehrgang? "Ich bin von anderen inspiriert worden, doch mal hinein zu schnuppern", sagt Tim Ruhland (im Foto stehend 5. von rechts). "Ich möchte mal einen Einblick bekommen in den Trainerjob, mir die Basics aneignen und schauen, ob das was für mich ist. Wichtig ist auch noch ein anderer Aspekt: Als Spieler nimmt man die Dinge anders wahr wie als Trainer. Das ist eine interessante Erfahrung!" Stichwort interessant: Christian Hoffmann, zu seiner aktiven Zeit unter anderem Torwart bei Oberligist Bünder SV und Verbandsligist FC Bad Oeynhausen ("Das waren drei wunderschöne Jahre"), macht jetzt das, "was ich immer schon gern wollte: Torhüter ausbilden. Das ist mein Ding!" Bei der SVEW und der Jungtrainer-Ausbildung. In Werste möchte Hoffmann eine Torwart-Ausbildung flächendeckend anbieten, also auch für Torhüter von anderen Klubs. Seit vier Jahren betreut er unter anderem "Fänger" Joshua Wehking, aktuell bei Arminia Bielefeld im Tor und im Kreis der U15-Nationalmannschaft. Im Sommer wechselt der zu RB Leipzig.

realisiert durch evolver group