Der Vorstand des AMC Helpup: Günter Ende (v.l.), Wolfgang Hunke, Beate Wuttich, Dirk Beermann, Dirk Rottschäfer, Tim Rottschäfer, Erna Ruthe, Romina Bockwinkel, Birgitt Eikmeier, Stephan Weindok und Gerd Herjürgen. - © NW
Der Vorstand des AMC Helpup: Günter Ende (v.l.), Wolfgang Hunke, Beate Wuttich, Dirk Beermann, Dirk Rottschäfer, Tim Rottschäfer, Erna Ruthe, Romina Bockwinkel, Birgitt Eikmeier, Stephan Weindok und Gerd Herjürgen. | © NW

Oerlinghausen Helma Stock, Günter Ende und Ingo Kropp geehrt

AMC Helpup: Anlässlich der Jahreshauptversammlung werden die Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Wolfgang Hunke wird für seine zehnjährige Tätigkeit als Vereinsvorsitzender ausgezeichnet

Oerlinghausen. Die Wiederaufnahme des PKW-Sports in das Vereinsprogramm ist eine große Chance für den Automobilclub (AMC) Helpup. Zu diesem Schluss kamen die AMC-Mitglieder während ihrer Jahreshauptversammlung, bei der sie auf das vergangene Sportjahr zurückblickten. Nachdem im Vorjahr nach vielen Jahren Pause in Kooperation mit drei weiteren Vereinen ein PKW-Geschicklichkeitsturnier erfolgreich durchgeführt worden war, stellte der AMC Helpup 2015 ein eigenes Turnier für seine Mitglieder auf die Beine. Außerdem wurde ein gemeinsames ADAC-Turnier in Kooperation mit dem MSC Hermannsdenkmal und dem AMC Retzen veranstaltet. "Für 2016 sind weitere Turniere geplant", berichtete der 1. Vorsitzende Wolfgang Hunke. Der Verein prüfe außerdem die Anschaffung eigener Turniergeräte...

realisiert durch evolver group