Goldene Ehrennadel für Kerstin Drewes-Czech

Leichtathletik: Kreistag in Bad Driburg

Kerstin Drewes-Czech erhielt für ihre sportlichen Leistungen sowie ihr Engagement als Übungsleiterin im HLC Höxter die Ehrennadel in Gold vom Sportkreis Höxter.
Kerstin Drewes-Czech erhielt für ihre sportlichen Leistungen sowie ihr Engagement als Übungsleiterin im HLC Höxter die Ehrennadel in Gold vom Sportkreis Höxter.

Bad Driburg (als). In welcher Form finden in der kommenden Saison die Wettkämpfe der Klassen U12 und tiefer statt? Dies war das größte Thema bei der Jahrestagung der Leichtathleten des Sportkreises Höxter.

Im Bad Driburger Kreissportheim hatten die Leichtathleten das Jahr 2013 Revue passieren lassen und stellten die Weichen für das kommende. "Insgesamt nahmen über 4.600 Teilnehmer an den 30 verschiedenen Lauf- und Leichtathletikveranstaltungen im Sportkreis Höxter teil", führte Jürgen Kulinna, Vorsitzender des Kreis-Leichtathletikausschusses, in seinem Bericht aus. "Den deutlichsten Anstieg dabei hatte der Volkslauf in Hembsen mit 454 Läuferinnen und Läufern", so der Vorsitzende, der sich mit den Durchführungen der hiesigen Wettbewerbe im Jahr 2013 zufrieden zeigte.

Brennendes Thema für die anwesenden Personen war die Neuerung der Wettkampfregeln für die Klassen U12 und tiefer im Landesverband Westfalen für die Saison 2014. Wettkampfwart Alexander Selter und Jugendwart Stefan Risse informierten die Vereinsvertreter über die Umsetzung. In der Schülerklasse M/W U8 werden keine Leichtathletik Einzeldisziplinen mehr angeboten, sondern nur noch die Kinderleichtathletik in Form von Mannschaftswettbewerben. In der Klasse M/W U10 dürfen neben der Kinderleichtathletik auch Einzeldisziplinen (50m Sprint, 800 Meter, 4*50m Staffel, Weitsprung, Schlagball und Dreikampf) angeboten werden.

"Die Vereine und Kreise, die Einzeldisziplinen anbieten, sind aber vom Verband angehalten in dieser Klasse über das Jahr auch Kinderleichtathletik anzubieten", so Alexander Selter. In der Klasse M/W U12 bleibt es bei den bestehenden Disziplinen. Neben denen aus der Klasse U10 kommen noch der Ballwurf sowie Hochsprung dazu und der Vierkampf. "In der Klasse U12 können aber auch Kinderleichtathletik-Wettbewerbe angeboten werden", fügt Jugendwart Stefan Risse an. Dieser fragte bei den Vereinsvertretern auch nach, ob Interesse nach einem Trainingswochenende für talentierte Athletinnen und Athleten bestehen würde – das wurde sehr positiv aufgenommen. Unter der Federführung des Ovenhäusers und des Wettkampfwartes Alexander Selter aus Warburg werden jetzt die Rahmenbedingungen festgelegt.

Aus den Reihen der Vereine kam der Wunsch nach einem Kampfrichterlehrgang, der im Frühjahr durchgeführt werden soll. Ein wichtiges Thema, das auch Kampfrichterwartin Walburga Kulinna in ihrem Bericht ansprach. "Mindestens ein ausgebildeter Kampfrichter sollte bei den Bahnwettkämpfen an jeder Wettkampfstätte abgestellt werden", lautete die Bitte der Lüchtringerin an die Ausrichter. Im Vorfeld hatte sich der Kreisleichtathletik-Ausschuss dazu entschieden Kerstin Drewes Czech zu ehren. "Nicht nur für ihre sportlichen Leistungen sondern auch für ihr Engagement als Übungsleiterin im HLC Höxter seit 2000", stellte Kulinna klar. Die mehrfache Deutsche Meisterin und Staffel-Zweite bei den Weltmeisterschaften 2013 in Brasilien erhielt die Ehrennadel in Gold vom Sportkreis Höxter.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group