Erfolgreich: Thorben Niebuhr (TC Bad Driburg) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte Gold in der U18. In Finale setzte er sich gegen den Steinheimer Lukas Möcklinghoff durch. - © Inge Stegnjajic
Erfolgreich: Thorben Niebuhr (TC Bad Driburg) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte Gold in der U18. In Finale setzte er sich gegen den Steinheimer Lukas Möcklinghoff durch. | © Inge Stegnjajic

Kreis Höxter Dreimal Gold für den TC Bad Driburg

Tennis: Sehr gute Beteiligung bei den Jugend-Hallen-Kreismeisterschaften der U10 bis U18 in Stahle und Bad Driburg. Thorben Niebuhr und Nina Gronemeyer holen die Titel in der Königsklasse

Inge Stegnjajic

Kreis Höxter. Mit 120 Teilnehmern war die Beteiligung bei den Jugend-Hallen-Kreismeisterschaften in den Altersklassen U10 bis U18 hervorragend, denn im letzten Jahr waren nur 104 Aktive dabei. Während Claudia Gronemeyer (TV Höxter) in der Tennishalle Stahle die Turnierleitung hatte, sorgten in der Driburger Tennishalle Inge Stegnjajic (SV Bredenborn) und Thorsten Niebuhr (TC Bad Driburg) für einen reibungslosen Turnier-Ablauf.U10 JungenSpannende Spiele zeigten die Jungen im verkürzten Feld. Im Finale gab es ein Bredenborner Vereinsduell, das Leo Ulrich mit 6:3, 6:3 gegen Magnus Lesch für sich entschied. Bronze ging an Michel Thomalla. Während die zwei gesetzten Spieler Leo Ulrich und Magnus Lesch vom SV Bredenborn mit Zweisatzsiegen das Halbfinale erreichten, erkämpften sich Michel Thomalla (TC Lüchtringen) und Leif Micus (TC Bad Driburg) erst im Match-Tiebreak den Sieg. Im ersten Halbfinale fiel dann wieder im Match-Tiebreak die Entscheidung. Nach einem 3:6 und 4:5-Rückstand gewann Leo Ulrich gegen Michel Thomalla noch den Satz 7:6 und den Match-Tiebreak 10:2. "Die Beiden haben sensationelles Tennis gezeigt", lobte Christian Thomalla. Magnus Lesch setzte sich mit 6:4, 6:4 gegen Leif Micus durch. Die Nebenrunde entschied der Steinheimer Aron Willer vor dem Lüchtringer Milan Schwedhelm für sich.U10 MädchenFranziska Heinemann vom TC Dringenberg dominierte in dieser Klasse und siegte erwartungsgemäß vor Alina Schuster vom TC Lüchtringen. Das spannende kleine Finale gewann Johanna May vom TC Lüchtringen 10:4 im Match-Tiebreak gegen Lara Riemann vom TC Gehrden.U12 JungenMit 20 Teilnehmern war die Klasse sehr gut besetzt. Julian Dürrfeld spielte ein super Turnier und wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Halbfinale besiegte der Driburger seinen Vereinskameraden Julius Ruch und setzte sich im Finale gegen Vincent Schaller vom TC Willebadessen mit 6:4, 6:0 durch. Das Spiel um Platz drei gewann Julius Ruch gegen den Warburger Frederik Hachmann.U12 MädchenWie schon so oft spielten sich die Dringenberger Künemund-Zwillinge ins Finale. Während Maren Künemund im Halbfinale die Bredenbornerin Nena Grothe besiegte, konnte sich Elin Künemund gegen Alea Hecker vom SV Bredenborn durchsetzten. Gold ging an Maren, die gegen Elin 1:6, 6:4, 10:2 gewann. Im Spiel um Bronze siegte Alea Hecker gegen Nena Grothe.U14 JungenTill Szameitpreiks vom TC Sandebeck erreichte das Finale mit einem Halbfinalsieg über Jonas Peters vom SV Bredenborn. Anschließend gewann der Sandebecker überraschend klar das Finale gegen den ein Jahr älteren Driburger Henry Möhring, der sich im Halbfinale gegen den Dringenberger Hannes Fieseler mit 6:3, 1:6, 10:3 durchgesetzt hatte. Das Spiel um Bronze gewann Hannes Fieseler.U14 MädchenFür eine große Überraschung sorgte Sandra Morgen. Die Neu-Driburgerin ist erst vor kurzem aus Ägypten nach Bad Driburg gekommen und hat dort aber schon einige Jahre Tennis gespielt und gut trainiert. Das bekam auch die Driburgerin Lara Dürrfeld zu spüren, denn die an eins gesetzte musste sich im Halbfinale 3:6, 6:4, 10:8 geschlagen geben. Im Finale besiegte Sandra Morgan die Bredenbornerin Anna-Maria Reinold 6:1, 7:5 und holte sich den Titel. Bronze ging an Lara Dürrfeld, die gegen die Bredenbornerin Giuliana Ernst gewann.Jungen U16Den Sandebecker Fynn Ostermann hatten sicher die Wenigsten bei der Titelvergabe auf der Rechnung. Aber mit einer Leistungssteigerung konnte er am zweiten Turniertag im Halbfinale gegen den topgesetzten Marco Ritzenhoff (TC Bad Driburg) im Match-Tiebreak 10:2 gewinnen und im spannenden Finale den Driburger Philipp Eckhardt 6:4, 4:6, 12:10 bezwingen. Im Spiel um Platz drei setzte sich Marco Ritzenhoff gegen Josef Schwiddessen (TC Borlinghausen) durch.Mädchen U16Einen super Auftritt legte die elfjährige Bezirkskaderspielerin Emma Rehermann hin. Die Gehrdenerin besiegte im Halbfinale die Driburgerin Sarah Morgan, die die gesetzte Melissa Jochheim (TC Willebadessen) aus dem Turnier geworfen hatte. Auch im Finale ließ Emma Rehermann nichts anbrennen und überzeugte mit starker Leistung. "Meine Rückhand kam nicht, und deshalb Emma hat verdient gewonnen", erzählte die Bredenbornerin Lana Hecker, die sich mit Silber zufrieden geben musste. Auf Platz drei landete Sarah Morgan vor Melina Jochheim (TC Willebadessen).Jungen U18Tolles Tennis mit super Ballwechsel zeigten die Spieler in der Königsklasse. Thorben Niebuhr vom TC Bad Driburg erreichte erwartungsgemäß mit einem glatten Sieg über den Lüchtringer Joel Ramos das Endspiel. Der Steinheimer Lukas Möcklinghoff musste für den Finaleinzug mehr kämpfen und bezwang zuerst den Driburger Nicolas Jakob und anschließend den Sandebecker Leon Szameitpreiks. Im spannenden Finale setzte sich Thorben Niebuhr mit 6:4, 6:1 gegen Möcklinghoff durch. Bronze ging an Leon Szameitpreiks.Mädchen U18Die Höxteranerin Nina Gronemeyer wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und verdient Kreismeisterin der U18. Die LK15-Spielerin besiegte im Halbfinale die Dringenbergerin Inga Künemund 6:2, 6:4, und im Finale trumpfte sie mit einem 6:3, 6:1-Sieg über Hanna Berendes vom TC Egge Borlinghausen auf. Die Bronzemedaille sicherte sich Rebecca Warnecke vom TV Höxter.

realisiert durch evolver group