Punktelieferant: Mit Til Hübner feiert der SV Bergheim den zweiten Saison-Sieg in der Jungen-Bezirksklasse. Hübner steuerte zwei Zähler bei. - © Jonas Gröne
Punktelieferant: Mit Til Hübner feiert der SV Bergheim den zweiten Saison-Sieg in der Jungen-Bezirksklasse. Hübner steuerte zwei Zähler bei. | © Jonas Gröne

Kreis Höxter Bergheimer Jungen erkämpfen sich den zweiten Saisonsieg

Tischtennis: Die überkreislichen Spiele der Jungen, Mädchen und Schüler. Der SV Vörden verliert unglücklich das Spitzenduell in der Jungen-Bezirksklasse. Ossendorfer Mädchen siegen in der NRW-Liga

Jonas Gröne

Kreis Höxter. In der Mädchen-NRW-Liga hält der SV Ossendorf mit einem erfolgreichen 8:3-Sieg die Tabellenführung vorerst. Bei den Jungen in der Bezirksklasse musste sich der SV Vörden gegen den direkten Konkurrenten aus Belle geschlagen geben. Der SV Bergheim feierte seinen zweiten SaisonSieg. Mädchen- NRW- Liga TTV Hövelhof - SV Ossendorf 3:8. In den Doppeln ging es gleich gut los für die Ossendorferinnen. Nina Seibt/Anna-Lena Kraemer sowie Lea Friedrich/Gina-Marie Kislat punkteten jeweils 3:1. In den Einzelmatches scheiterte Nina Seibt im Spitzenduell mit 0:3. Auch Kraemer und Friedrich gaben jeweils eine Partie ab. Doch den Sieg gaben sie damit nicht her und es punkteten Seibt und Kislat doppelt sowie Friedrich und Kislat einfach. Mädchen - Bezirksliga TuS Dielingen - SV Ossendorf II 8:6. Beide Doppel verloren die Ossendorferinnen. In den Einzelmatches scheiterte Maja Rothenberg nach 2:0-Führung noch im fünften Satz und der SV lag 0:3 hinten. Doch durch Siege in engen Partien kämpfte besonders Anna Neugebauer ihr Team zurück in die Partie. Doppelt punktete sie im fünften verlängerten Satz und steuerte auch zum Schluss noch einen Zähler bei. Weiterhin punkteten Carolina Dicke (2), Ingalisa Dicke (2) und Maja Rothenberg. Jungen-Bezirksklasse SV Vörden - TSV Eintracht Belle 4:8. Im Gipfeltreffen gingen die Vördener leer aus. Nur Gil Grawe und Tim Huneke waren im Doppel erfolgreich. Leon Wolf und David Meyer scheiterten. In den Einzeln punkteten Gil Grawe, David Meyer und Tim Huneke. Denkbar unglücklich ging die Partie verloren. Drei verlorene Fünfsatzspiele trugen dazu bei. Somit klettert Belle an den Vördenern in der Tabelle vorbei. "An den drei Fünfsatzspielen kann man sehen, wie knapp alles war. Beide Teams haben auf hohem Niveau gespielt. Das war ein hochklassiges Spiel auf Messers Schneide. Es gab tolle, spannende Spiele. Am Ende hat die glücklichere Mannschaft gewonnen. Wir haben uns aber teuer verkauft", sagt Vördens Trainer Guido Grawe. SV Ossendorf - SV Vörden II 8:6. Knapp scheiterten die Vördener in Ossendorf. Meiko Niggemeyer/Moritz Mutter punkteten 3:1 im Doppel gegen Noah und Robin Ahlemeyer (7:11, 11:8, 16:14, 14:12). Am anderen Tisch mussten sich Tom Wegener/Simon Barkey gegen Noah Meise/Jan Ahlemeyer geschlagen geben. In den Einzeln punkteten beide Teams im Wechsel. Für Vörden waren Noah Ahlemeyer (3), Noah Meise und Robin Ahlemeyer erfolgreich. Auf der Gegenseite punkteten Meiko Niggemeyer (2), Tom Wegener (2), Simon Barkey (2) sowie Moritz Mutter. SV Bergheim - TuS Bad Wünnenberg 8:3. Hübner/Burchanow gewannen im Doppel in drei Sätzen für Bergheim. Volmari/Seelig entschieden ihr Spiel mit 3:1 für sich. In den Einzelmatches waren dann noch Til Hübner, Marcel Volmari und Lukas Seelig je doppelt erfolgreich. Artem Burchanow blieb glücklos. SV Vörden II - TuRa Elsen II 8:5. Noah und Robin Ahlemeyer waren im Doppel in drei knappen Sätzen erfolgreich (13:11, 11:9, 12:10) für die Vördener. Noah Meise und Jan Ahlemeyer scheiterten hingegen knapp mit 10:12 im dritten Satz. In den Einzeln entschieden die Vördener durch Noah Ahlemeyer (3), Robin Ahlemeyer (2) sowie Jan Ahlemeyer und Noah Meise die Partie für sich. Schüler-Bezirksklasse Spvg. Steinhagen II - SV Ossendorf 8:2. Albrecht Matti und Jakob Schlüter scheiterten knapp im Doppel nach einer Aufholjagd (8:11, 7:11, 11:9, 11:9, 10:12). Pascal Baumgart und Marius Waldeier scheiterten 0:3. In den Einzeln punktete nur Albrecht Matti - und das gleich doppelt. SV Menne - TTC Menninghüffen 3:8. Malte Mutter und Patrick Spisse siegten im Doppel 3:0. Marvin Berendes und Sheddy Heindenreich unterlagen. In den Einzeln waren noch Mutter und Spisse je einmal erfolgreich.

realisiert durch evolver group