Symbolbild. - © dpa
Symbolbild. | © dpa

Kreis Höxter/Brakel Kripo informiert Vereine über Einbruchssicherung für Sportlerheime

Kreissportbund: Kriminalhauptkommissar Gilbert Schulte informiert

Kreis Höxter/Brakel (ksb). Einbruch ins Sportlerheim. Die Getränkekasse mit ein paar Euro Wechselgeld ist weg, aber der angerichtete Schaden an Türen und Fenstern geht in die Hunderte. Wie man sein Vereins- oder Sportlerheim vor Einbruch schützen kann, ist Thema einer Vortragsveranstaltung des Kreissportbundes Höxter, die am Mittwoch, 25. Januar, um 19.30 Uhr im Sportheim der SpVg Brakel, Pahenwinkel in Brakel, stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos. Auf Grund der begrenzten Raumkapazität sind Anmeldungen erforderlich unter www.ksb-hoexter.de/anmeldungen. In den vergangenen Monaten wurde im Kreis Höxter wiederholt in Vereinsheime eingebrochen. Hierbei entstanden zum Teil erhebliche Schäden für die betroffenen Vereine. In Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Höxter soll das Thema Einbruchsprävention den verantwortlichen Vereinsvertretern näher gebracht werden. Als Referent wird Kriminalhauptkommissar Gilbert Schulte zur Verfügung stehen. Der Experte beschäftigt sich seit Jahren mit diesem Thema im Kreis Höxter und wird den Teilnehmern sicherlich auch den einen oder anderen Tipp für die eigenen vier Wände geben können. Hierzu Gilbert Schulte: "Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor. Sicherheitsbewusstes Verhalten und solide mechanische Sicherungstechnik stehen beim Einbruchsschutz an ersten Stelle und bieten dem Einbrecher Widerstand." Alarmanlagen können mechanische Sicherungen nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Sie würden allerdings das Entdeckungsrisiko für Einbrecher erhöhen und so zusätzlichen Schutz bieten. Und: "Aufmerksame Nachbarn sind ein kostenloser, weiterer Einbruchsschutz!"

realisiert durch evolver group