Verdiente Ehrenamtler: Josef Blömeke (2. v.r.) wurde als Vorsitzender des SV Dössel verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger Hans-Jürgen Güthoff gratuliert ihm. Norbert Kröger (l.) und Peter Ernst (r.) sind aus dem Vorstand ausgeschieden. - © Behne
Verdiente Ehrenamtler: Josef Blömeke (2. v.r.) wurde als Vorsitzender des SV Dössel verabschiedet und zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger Hans-Jürgen Güthoff gratuliert ihm. Norbert Kröger (l.) und Peter Ernst (r.) sind aus dem Vorstand ausgeschieden. | © Behne

Dössel Blömeke ist Ehrenvorsitzender des SV Dössel

Generalversammlung: Nach 26 Jahren als Vorsitzender gab Josef Blömeke sein Amt ab. Hans-Jürgen Güthoff wurde als sein Nachfolger gewählt

Geehrte Mitglieder: (stehend v.l.) Maik Siegel, Dirk Butterwegge, Hans-Jürgen Güthoff, Georg Michels, Eugen Behne, Günter Assauer, Peter Ernst, (vorne, v.l.) Rudi Söthe, Günter Assauer, Heribert Emmerich, Adolf Meyer, Josef Blömeke, Werner Both, Werner Peine, Rainer Backhaus, Helmut Kaßmann und Wilfried Blömeke. - © Behne
Geehrte Mitglieder: (stehend v.l.) Maik Siegel, Dirk Butterwegge, Hans-Jürgen Güthoff, Georg Michels, Eugen Behne, Günter Assauer, Peter Ernst, (vorne, v.l.) Rudi Söthe, Günter Assauer, Heribert Emmerich, Adolf Meyer, Josef Blömeke, Werner Both, Werner Peine, Rainer Backhaus, Helmut Kaßmann und Wilfried Blömeke. | © Behne

Dössel. 65 Mitglieder begrüßte Josef Blömeke in der Bördehalle zu seiner letzten Generalversammlung als Vorsitzender des SV Dössel. 26 Jahre lang hatte Blömeke den Verein geführt und sich um vieles gekümmert - in seiner Amtszeit wurden das Sportheim und der neue Sportplatz gebaut. Der 61-Jährige hinterlässt riesige Fußstapfen, in die nun sein Nachfolger Hans-Jürgen Güthoff (46) treten wird. Zum Abschluss der Versammlung wurde dem scheidenden Präsidenten eine besondere Ehre zu teil: Er wurde zum ersten Ehrenvorsitzenden des Vereins mit stehenden Ovationen ernannt.

Als Wahlleiter fungierte das Ehrenmitglied Willi Zwinge. Der neue Vereinspräsident Güthoff bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und hob die großen Verdienste von Blömeke hervor. Als 2. Vorsitzender wurde Wolfgang Potratz wiedergewählt. Auch Patrick Behne wird weiterhin als Geschäftsführer aktiv sein. Sein Stellvertreter wird ab sofort Michael Eikerling sein, der auf Hans-Jürgen Güthoff in dieser Position folgt. Weiterhin wurden gewählt: Schriftführer Carsten Emmerich, stellvertretender Schriftführer Alexander Lotze, Jugendobmann Marcel Engelhardt, Ehrenamtbeauftragter Mathias Klene, Beisitzer Michael Meyer und Platzkassierer Willi Müller.

Neben Blömeke verlassen auch Peter Ernst und Norbert Kröger nach langjähriger Vorstandsarbeit die Führungsmannschaft des SVD. Ernst war zuletzt zwei Jahre stellvertretender Schriftführer, davor zehn Jahre lang Geschäftsführer. Schwerpunkte in seiner Zeit als Geschäftsführer waren unter anderem der Sportheim- und Sportplatzbau, wobei der Verein schwierige finanzielle Situationen meistern musste. Norbert Kröger war zuletzt vier Jahre Ehrenamtsbeauftragter, zuvor 16 Jahre lang 2. Vorsitzender. Weiterhin engagierte er sich lange Jahre im Jugendbereich des SVD.

Jugendobmann Marcel Engelhardt berichtete über die aktuelle Situation der JSG Dössel/Daseburg/Rösebeck und gab bekannt, dass die Jugendabteilung in diesem Jahr kein Osterfeuer mehr ausrichten werde. Für die Senioren gaben Alexander Krahn, als Vertreter der zweiten Mannschaft, und Josef Blömeke einen Überblick über die derzeitige Situation der Mannschaften in den Kreisligen C und B. Uwe Mühlbauer stellvertretend für Alfred Althoff schilderte detailliert die Saison der Altherren-Mannschaft. Der Geschäftsbericht wurde von Geschäftsführer Patrick Behne vorgestellt, der der Versammlung ein zufriedenstellendes Ergebnis mitteilen konnte.

Als letzte Amtshandlung nahm Josef Blömeke zusammen mit Wolfgang Potratz die Ehrungen von langjährigen Vereinsmitgliedern vor.

Für 25 Jahre: Maik Siegel.

Für 40 Jahre: Günter Assauer, Eugen Behne, Heinrch Beine, Dirk Butterwegge, Peter Ernst, Hans-Jürgen Güthoff, Georg Michels, Günter Sarrazin und Thomas Störmer.

Für 50 Jahre: Günter Assauer, Rainer Backhaus, Werner Both, Heribert Emmerich, Helmut Kassmann, Adolf Meyer, Ludwig Pöppe, Rudolf Söthe, Josef Blömeke und Werner Peine.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group