Bessere Regeln: Erdogan Acar vom TuS Erkeln findet nur den Fairplay-Anstoß widersinnig. - © Aaron Reineke
Bessere Regeln: Erdogan Acar vom TuS Erkeln findet nur den Fairplay-Anstoß widersinnig. | © Aaron Reineke

Kreis Höxter "Die neuen Regeln wurden von Theoretikern aufgestellt"

Futsal: In der Halle wird kein Fußball, sondern nur noch Futsal gespielt. Die neuen Regeln - speziell der sprungreduzierte Ball - sorgen für viele Diskussionen bei den Hallenturnieren von der Jugend über die Senioren bis hin zu den Altherren

Kreis Höxter. "Fußball oder Futsal?", das ist aktuell bei nahezu jedem Hallenturnier die Frage. Besonders im Seniorenbereich können sich Viele nur schwer mit den neuen Regeln anfreunden. Vielerorts wird der Sinn des neuen Regelwerks hinterfragt und es wird eine klare Linie vermisst. Einzig das vom Futsal übernommene Grätsch-Verbot findet eine deutliche Mehrheit an Befürwortern. Die Vier-Sekunden Regel (Torhüter müssen den Ball innerhalb von vier Sekunden abwerfen und Schützen Eckbälle sowie Freistöße in dieser Zeit ausführen), der fünfte Feldspieler anstelle eines Torhüters, ein anderer Ball und ein Fairplay-Anstoß, bei dem der Ball zunächst zum Gegner gepasst wird um dann direkt zurückgespielt zu werden, fallen bei zahlreichen Beteiligten unter die Kategorie "nicht besser, Hauptsache anders". Spieler und Trainer äußern sich zu der Regelneuerung - mit den unterschiedlichsten Ergebnissen...

realisiert durch evolver group