Energisch: Lena Peine (Mitte) vom FC Germete/Wormeln setzt sich gegen ihre Gegenspielerin durch. Peine ist mit neun Treffern die beste Stürmerin des Bezirksligisten, der die überraschend starke Hinrunde noch vergolden will - Platz drei streben Trainer Daniel Schöndorf und Betreuer Rüdiger Kaimann an. - © Hermann Ludwig
Energisch: Lena Peine (Mitte) vom FC Germete/Wormeln setzt sich gegen ihre Gegenspielerin durch. Peine ist mit neun Treffern die beste Stürmerin des Bezirksligisten, der die überraschend starke Hinrunde noch vergolden will - Platz drei streben Trainer Daniel Schöndorf und Betreuer Rüdiger Kaimann an. | © Hermann Ludwig

Kreis Höxter FC Germete/Wormeln hat noch Großes vor

Frauenfußball: In der Bezirksliga stellt Phönix Höxter zur Winterpause wieder das beste Kreisteam. Der Aufsteiger SV Kollerbeck kämpft gegen den Abstieg, hat aber noch alle Chancen

Kreis Höxter. Drei Kreisteams spielen in der Frauen Bezirksliga Staffel 2. Die Bilanz zur Halbzeit lässt sich durchaus sehen. Phönix Höxter überwintert auf dem vierten Platz. Der FC Germete-Wormeln überraschte als Tabellensechster. Einzig der Aufsteiger SV Kollerbeck konnte bisher die Erwartungen als Tabellenvorletzter nicht erfüllen. PHÖNIX HÖXTER Phönix Höxter konnte sich wie erwartet als bestes Kreisteam platzieren. Mit insgesamt 30 Punkten und 38:26 Toren rangieren die Höxteranerinnen auf dem vierten Platz. In der Heim- und Auswärtsbilanz belegte Phönix Höxter den gleichen Platz. Trainer Philipp Müller ist mit dem bisherigen Abschneiden sehr zufrieden, musste er doch sein Team vor der Saison ordentlich umbauen. "Wir haben die Mannschaft sehr verjüngt. Leistungsschwankungen waren da einkalkuliert...

realisiert durch evolver group