0
So jubeln Kreismeister: Die katholische Grundschule aus Bad Driburg gewann bei den Mädchen mit (hinten v. l.) Miriam Surhold, Diana Ibrahimovic, Leona Bute, Sofie Walde, Silvana Ibrahimovic, Anna Schmidt, Eileen Botter, (vorne v. l.) Sofia Mathias, Lilly Bumann, Katarina Rehrmann und Daria Hartmann. - © Fotos: Lars Emmerich
So jubeln Kreismeister: Die katholische Grundschule aus Bad Driburg gewann bei den Mädchen mit (hinten v. l.) Miriam Surhold, Diana Ibrahimovic, Leona Bute, Sofie Walde, Silvana Ibrahimovic, Anna Schmidt, Eileen Botter, (vorne v. l.) Sofia Mathias, Lilly Bumann, Katarina Rehrmann und Daria Hartmann. | © Fotos: Lars Emmerich

Kreis Höxter Driburger Mädels jubeln als Meister

Basketball: 28. Kreismeisterschaften der Grundschulen in Bad Driburg

Lars Emmerich
20.03.2015 | Stand 19.03.2015, 21:10 Uhr

Kreis Höxter. Mit knapp 130 Grundschülern war die Halle am Krähenhügel in Bad Driburg am gestrigen Vormittag gut gefüllt. Zu den 28. Kreismeisterschaften im Basketball gingen sechs Schulen an den Start. „Der Trend der Teilnehmer geht zurück, es waren mal viel mehr“, berichtet Organisatorin Silke Menne aus Nieheim. Zusammen mit den Sporthelfern der Basketballabteilung des TV Jahn Bad Driburg organisiert sie schon seit zwölf Jahren das Turnier: „Es ist alles sehr harmonisch und die Kinder haben viel Freude“, sagt Menne. In drei Spielklassen spielte man dann die Platzierungen aus. „Die jeweils zwei Besten werden im Mai das Turnier der Besten auf Bezirksebene bestreiten“, erklärt Menne. JUNGEN A Knapp war es besonders bei der Konkurrenz der Jungen A. Mit jeweils zwei Siegen und einem Unentschieden entschieden am Ende die Punkte für den Sieg der Spieler von der Gemeinschaftsgrundschule Steinheim. Im direkten Vergleich gegen ihre Treppchen-Nachbarn und Zweitplatzierten der Katholischen Grundschule Bad Driburg spielten sie 8:8. Über Platz drei freuten sich die Spieler der Falk-Schule aus Warburg. Die Spieler der Gemeinschaftsgrundschule Bad Driburg kamen auf Platz vier, durften sich aber über einen Basketball freuen, den alle teilnehmenden Teams erhielten. MÄDCHEN A Das letzte Spiel des Tages trug sich bei der Spielklasse der Mädchen A zu. Unter der Leitung von Lehrerin Kirstin Schmitz-Jurczyk jubelten die Mädchen der KGS Bad Driburg über den großen Siegerpokal: „Wir bieten zwei Basketball-AGs an, die beide sehr guten Zulauf bekommen. Es ist immer sehr aufregend für die Schüler“, sagt die engagierte Sportlehrerin. Ihre Spielerinnen setzten sich gegen vier weitere Teams durch. Als Zweitplatzierte werden auch die Schülerinnen der GGS Steinheim an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen. In einer Spielzeit von zweimal zehn Minuten unterlagen sie mit 2:5 knapp gegen die Sieger aus Bad Driburg. Platz drei ergatterten die Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule Dringenberg. Auf Platz vier und fünf landeten die Falk-Schule Warburg und die zweite Mannschaft der KGS Bad Driburg. JUNGEN/MÄDCHEN B „Das Schönste ist immer, wenn man die strahlenden Augen der Kinder sieht, wenn sie die Pokale sehen“, beschrieb Silke Menne die Siegerehrung. Besonders strahlende Augen hatten die Spielerinnen und Spieler der KGS Scherfede-Rimbeck, als sie den Siegerpokal in den Händen hielten. Mit drei deutlichen Siegen überzeugten sie in ihrer Altersklasse der Jungen und Mädchen B. Platz zwei erspielten sich die Schüler der GGS Dringenberg. Die Schüler der KGS Bad Driburg sicherten sich Bronze vor den Mädchen und Jungen der GGS Bad Driburg.

realisiert durch evolver group