Gold, Silber, Bronze: Anton Schaulo, Tayfun Schlechter, Kevin Dziewulski, David Bartlog sowie Sheila Schlechter, Delia Gaede und Julia Freßmann vom GSV Herford holten Medaillen. - © Privat
Gold, Silber, Bronze: Anton Schaulo, Tayfun Schlechter, Kevin Dziewulski, David Bartlog sowie Sheila Schlechter, Delia Gaede und Julia Freßmann vom GSV Herford holten Medaillen. | © Privat

Ludwigshafen Leichtathleten des Gehörlosen-Sportverein sind erfolgreich

Ludwigshafen. Mit Erfolg starteten Sportler des GSV Herford bei der 38. Deutsche Gehörlosen-Leichtathletik-Hallenmeisterschaft in Ludwigshafen. Die sieben GSV-Sportler kamen mit 20 Medaillen nach Hause. Neuzugang Anton Schaulo (Altersklasse U18) machte mit seinen guten Leistungen auf sich aufmerksam. Er gewann den Weitsprung mit 5,44 Metern. Über 60 Meter (7,90 Sekunden) und über 200 Meter (26,90 Sekunden) gewann er Silbermedaillen. Tayfun Schlechter gewann die Goldmedaille auf der 800-Meter-Strecke in 2:27,50 Minuten. Er stellte damit eine persönliche Bestleistung auf. Selber holte er über 3.000 Meter in 11:48,67 Minuten. Auch David Bartlog (U 18) wurde im Hochsprung mit 1,40 Meter Zweiter. In Weitsprung wurde er mit 4,28 Metern sowie über 60 Meter mit 8,22 Sekunden Vierter. Kevin Dziewulski lief über 60 Meter in 7,53 Sekunden zu Silber. Außerdem brachte ihm die Zeit auf der 200-Meter-Distanz in 24,70 Sekunden Platz vier. Eine persönliche Bestleistung stellte Sheila Schlechter (U 18) im Weitsprung mit 4,61 Metern auf und erfüllte somit die Norm für die Junioren-Europameisterschaft in diesem Sommer. Über 60 Meter gewann sie die Silbermedaille mit 8,74 Sekunden, ebenso auf der 200-Meter-Distanz mit 30,15 Sekunden. Delia Gaede (U 18) lief über 200 Meter in 27,88 Sekunden zu Gold. Gold holte sie auch im Weitsprung mit 4,64 Metern. Im Hochsprung kam sie mit persönlicher Bestleistung von 1,56 Meter auf Rang eins und erfüllte somit die Hallen-EM-Norm. Über 60 Meter gewann sie mit ebenfalls persönlicher Bestleistung (8,63 Sekunden) die Goldmedaille. Julia Freßmann lief über 200 Meter in 33,01 Sekunden auf Platz drei, den sie auch über 60 Meter in 9,45 Sekunden erreichte. Die 4 Mal 200 Meter-Männer-Staffel des GSV Herford kam trotz der Wechselbehinderung in 1:45,58 Minuten auf Rang drei.

realisiert durch evolver group