Marcel Hellberg , Björn Klüter, Frank Wallner , André Marten und Alex Nolting (v. l.) auf der Kartbahn in Kirchlengern. - © FOTO: ALEXANDER JENNICHES
Marcel Hellberg , Björn Klüter, Frank Wallner , André Marten und Alex Nolting (v. l.) auf der Kartbahn in Kirchlengern. | © FOTO: ALEXANDER JENNICHES

Premiere des Winter-Team-Cups in Kirchlengern

KARTSPORT: Neue Rennsportserie auf der Kartbahn/Zwei Fahrer aus Hiddenhausen vorn

Kirchlengern (alex). Die Betreiber der Kartbahn "Kart2000 - Silberpfeil" in Kirchlengern haben eine neue Rennsportserie ins Leben gerufen. Der "Winter-Team-Cup 2012/2013" ging am Wochenende in seine erste Runde.

Björn Klüter betreibt gemeinsam mit seinem Vater Karl-Heinz die Kartbahn. Er erklärt die Idee, die hinter dem Winter- Team-Cup steht: "Neben sportlichen Aspekten wollen wir auch in der kalten Jahreszeit für eine Auslastung der Bahn sorgen. Die Kartsaison geht so langsam in eine ruhigere Phase und erst zu Ostern wieder richtig los, wenn es wärmer wird."

Anzeige

Die zwölf Teams, die am Wochenende zum ersten von drei Läufen angetreten waren, nahmen die Idee mit großer Begeisterung auf. Bis aus Hessen waren Fahrer angereist, um sich in Kirchlengern zu messen. Der Großteil der Fahrer kam auf Ostwestfalen-Lippe und aus dem Raum Osnabrück.

Mit Marcel Hellberg und Frank Wallner gingen auch zwei Fahrer aus Hiddenhausen an den Start. Sie bildeten das Team "Dream Multimedia RT" und fuhren auf Platz zwei der Gesamtwertung. Es gewann "Dreambox Racing" aus Menden. In der Cup-Serie treten Hobby-Teams bestehend aus jeweils zwei Fahrern an, die sich im Rennen abwechseln. Jeder Fahrer absolviert fünf Durchgänge von je zwanzig Minuten.

Frank Wallner, einer der erfahrensten Piloten im Feld, freute sich zwar über die gute Platzierung, war jedoch nicht ganz zufrieden: "Eigentlich wollten wir auf Platz eins fahren. Ein Fahrerwechsel zwischen uns beiden hat aber nicht ganz geklappt, das hat zu lange gedauert. Beim nächsten Mal schaffen wir es aber nach ganz vorn." 

Wallner hält auch den Rekord für die schnellste Runde, die jemals in Kirchlengern gefahren wurde. Im Mai dieses Jahres fuhr er die 610 Meter lange Strecke auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Areal am Wallücker Bahndamm in 40,126 Sekunden. Der "Winter-Team-Cup" geht am 20. Januar 2013 in die nächste Runde. Teil drei wird  am 3. März gestartet. Rennbegeisterte sollten sich Sonntag, 16. Dezember, notieren. Dann ruft "Kart 2000 - Silberpfeil" Hobbyfahrer zum "Winter-Cup 2012" nach Kirchlengern. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der Kartbahn unter www.kart2000-online.de

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2015
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.

Anzeige
realisiert durch evolver group