Auch Koordinationsübungen zählten zum Programm, mit dem die Handballer des TV Häver den Kindern der Grundschule Kirchlengern ihren Sport näherbrachten. - © FOTO: NW
Auch Koordinationsübungen zählten zum Programm, mit dem die Handballer des TV Häver den Kindern der Grundschule Kirchlengern ihren Sport näherbrachten. | © FOTO: NW

Die Vielfalt aufzeigen

HANDBALL: Projekt "Kids Vital" des TV Häver an der Grundschule Kirchlengern

Kirchlengern (NW). Die Handballer des TV Häver forderten Kinder und Erwachsene gleichermaßen bei der zweite Ausgabe des Projekts "Kids Vital". Sie präsentierten ihre Sportart über 30 Eltern und Schülern der Grundschule Kirchlengern im Rahmen des Projektes, des Kreises Herford. Die Veranstaltung stand dabei wieder unter dem Motto "Kinder stark machen" und folgte der Kooperation des "Deutschen Handball-Bundes" und der "Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung".

Dabei bot das zweistündige Programm ein noch vielfältigeres Portfolio an Übungen, und enthielt sowohl typische Handballübungen als auch koordinativ anspruchsvolle Bewegungsabläufe, bei denen der Ball einmal zur Seite gelegt wurde.

"Unser Ziel ist es, in diesem Rahmen aufzuzeigen, wie vielschichtig unser Sport ist. Handball besteht nicht nur aus dem, was man vom Spielfeldrand beobachten kann, sondern hat noch viel mehr zu bieten. Das versuchen wir auch im Training zu vermitteln", so Trainerwart Dirk Kastrup, der an diesem Tag federführend war. Neben koordinativen Aspekten stand jedoch einmal mehr der Spaß im Vordergrund. So kamen die meisten Schülerinnen und Schüler schon jubelnd in die Halle und mussten ihre Eltern zu dieser frühen Stunde teilweise motivieren. Auch im weiteren Verlauf zeigten sich Eltern und Kinder von den Übungen und Spielen angetan und gingen mit viel Elan zu Werke.

Das Programm "Kids-Vital" besteht schon seit einigen Jahren auf Kreisebene. Der Kreis Herford will das Interesse der Grundschüler an der sportlichen Vielfalt der Region anregen und arbeitet hierzu mit den ansässigen Vereinen zusammen. Die Handballer des TV Häver nutzten die Gelegenheit das erste Mal im vergangenen November und präsentierten mit rund zehn aktiven Trainern ihren Sport. Nun folgte die zweite Auflage, welche jedoch noch nicht die letzte gewesen sein soll. "Nachdem die erste Ausgabe ein solcher Erfolg war, beschlossen wir, ein regelmäßiges Angebot zu planen und so eine enge und konsequente Zusammenarbeit mit den Grundschulen anzustreben", sagt Jugendwart Christoph Sawatzki. Interessierte Jungen und Mädchen sind natürlich auch in den Jugendmannschaften des TV immer willkommen. Trainingszeiten können im Internet unter www.tvhaever.deeingesehen werden.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group