0

SV Rödinghausen unterliegt im Testspiel gegen den Bundesligisten aus Bremen mit 1:5

Werders früher Wirbelwind

VON THOMAS VOGELSANG
14.11.2012 | Stand 14.11.2012, 10:39 Uhr

Vor der Pause verhinderte SVR-Keeper Jan Schönwälder zweimal mit schönen Paraden gegen Hunt und Petersen weitere Treffer. Doch ganz so leicht wie in der Anfangsphase kamen die Bremer nun nicht mehr vor sein Gehäuse. Im zweiten Durchgang hatte Schönwälder dann in der 53. Minute etwas Glück, als ein Schuss Ekicis vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Danach hatten es die Rödinghausener gegen eine Werder-Elf, in der nun einige junge Akteure eingewechselt wurden, ein wenig einfacher, die Partie offen zu gestalten.

Dennoch sahen die rund 2.500 Zuschauer im ausverkauften Häcker Wiehenstadion ganz zum Schluss noch einen Treffer für Bremen. Der Ex-Bielefelder Onel Hernandez spielte sich links durch und er traf flach ins lange Eck zum 1:5. Damit war sein Coach Thomas Schaaf dann auch zufrieden. "Es war ein schönes Testspiel gegen einen guten Gegner. Man hat gesehen, dass in Rödinghausen etwas wächst", hatte er am Ende aus seiner Sicht deutlich weniger zu kritisieren als sein Gegenüber Ermisch.

SV Rödinghausen - Werder Bremen 1:5

SV Rödinghausen: Schönwälder; Brüggemeyer (32. Plog), Saur, Kalkan, Buddecke, Leeneman, Schiffbänker (77. Siek), Schneck (81. Buba), Arifi (63. Szymanski), Mainka, Rüter (81. Atasayar).
Im Aufgebot: Torwart Zapala, Serrone, Mühlenweg.

SV Werder Bremen: Mielitz (46. Otremba), Röcker, Lukimya, Affolter, Zander, Kroos (46. Yildirim), Ekici (71. Schwede), Akpala, Trinks (46. Hernandez), Hunt (63. Kobylanski), Petersen (63. Von Haacke).

Schiedsrichter: Tim Neubauer (Steinhagen).

Zuschauer: 2.500

0:1 (3.) Nils Petersen; die Sturmspitze des SV Werder wird im Strafraum mit einem Steilpass bedient. Aus halbrechter Position triff er in die lange Ecke.
0:2 (15.) Assani Lukimya; Aaron Hunt schlägt eine Ecke von rechts, der Innenverteidiger steigt am Fünfmeterraum hoch und wuchtet den Ball mit dem Kopf ins Netz.
0:3 (21.) Nils Petersen; Hunt scheitert zunächst links im Strafraum an Schönwälder, bekommt den Abpraller und legt quer auf Petersen, der nur noch ins leere Tor einschießen muss.
0:4 (24.) Aaron Hunt; der Bremer Kapitän wird mit einem herrlichen Lupfer halblinks von Mehmet Ekici bedient und überwindet Schönwälder mit einem Heber aus zehn Metern.
1:4 (27.) Nico Schneck; Christian Schiffbänker schlägt einen Freistoß von rechts in den Strafraum, Schneck steht frei und ist mit einem Kopfball erfolgreich.
1:5 (90.) Onel Hernandez; der Ex-Bielefelder setzt sich auf der linken Seite mit einer schönen Einzelleistung durch und sein Schuss aus spitzem Winkel landet flach im langen Eck.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group