Die Hunnebrocker C-Mädchen mit Lea Beimfohr, Svenja Dreckschmidt, Chantal Höse, Larissa Grobert, Alicia Dubbel, Vanessa Brinkmann (hinten v. l.), Vanessa Grobert, Selina Rahmian, Norah Kristen, Angelique Junkereit und Sarah Siewe (vorne v. l.) - © FOTO: OSING
Die Hunnebrocker C-Mädchen mit Lea Beimfohr, Svenja Dreckschmidt, Chantal Höse, Larissa Grobert, Alicia Dubbel, Vanessa Brinkmann (hinten v. l.), Vanessa Grobert, Selina Rahmian, Norah Kristen, Angelique Junkereit und Sarah Siewe (vorne v. l.) | © FOTO: OSING

TuS Hunnebrock siegt im einseitigen Duell

HALLENFUSSBALL: C-Mädchen sind Stadtmeister

Bünde (tdo). Da bei den C-Juniorinnen mit dem Bünder SV und dem TuS Hunnebrock nur zwei Mannschaften gemeldet waren, wurde die Hallenstadtmeisterschaft 2012 in einem einzigen Spiel zwischen diesen beiden Mansnchaften entschieden. Die Hunnebrockerinnen hatten dabei in der Siegfried-Moning-Halle klar die Nase vorn und siegten nach zweimal 15 Minuten mit 8:2(6:0).

Bereits zur Halbzeit war die Partie entschieden, Alicia Dubbel war mit vier Treffern die beste Torschützin des TuS. Selina Rahmian traf doppelt, Vanessa Grobert und Angelique Junkereit machten mit je einem Treffer den 8:2-Endstand perfekt. Für die Bünderinnen erzielte Anna Bernhards zwar die beiden Ehrentreffer, doch noch weiter getrübt wurde die Stimmung beim BSV durch eine Bänderverletzung der doppelten Torschützin.

Der TuS Hunnebrock siegte mit: Lea Beimfohr, Svenja Dreckschmidt, Chantal Höse, Larissa Grobert, Alicia Dubbel, Vanessa Brinkmann. Vanessa Grobert, Selina Rahmian, Norah Kristen, Angelique Junkereit und Sarah Siewe.

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group