Die Fußballer der Realschule mit (hinten v.l.) Jonas Böhme, Fabio Kristkowitz, Janik Köhler, Besnik Qarry, Jonas Rumschke, Sportlehrer Uli Wetzke; (vorne v.l.) Jan Schöppner, Furkan Kücük, Timo Reinhold, Christoph Humann und Agon Beqiri freuen sich über den überlegenen Turniersieg. - © FOTO: MARKUS VOSS
Die Fußballer der Realschule mit (hinten v.l.) Jonas Böhme, Fabio Kristkowitz, Janik Köhler, Besnik Qarry, Jonas Rumschke, Sportlehrer Uli Wetzke; (vorne v.l.) Jan Schöppner, Furkan Kücük, Timo Reinhold, Christoph Humann und Agon Beqiri freuen sich über den überlegenen Turniersieg. | © FOTO: MARKUS VOSS

Der Favorit setzt sich locker durch

HALLENFUSSBALL: Die Realschule ist beim Turnier der Lisa-Tetzner-Schule das Maß aller Dinge

Schloß Holte-Stukenbrock (mav). Sie sind die absoluten Top-Favoriten gewesen, auch weil sie bereits im Vorjahr mit dem Jahrgang der Klasse 6 erfolgreich waren. Jetzt, ein Jahr später, sind sie ein Jahr älter und besser, spielen auf dem Hallenparkett erneut ganz groß auf, zeigen Kombinationen wie die Großen, haben den besser postierten Nebenmann immer im Blick und schießen Tore wie aus dem Lehrbuch.

Beim großen Fußball-Hallenturnier der Lisa-Tetzner-Schule für die Klassen der Jahrgänge 5 bis 7 mit sieben weiterführenden Schulen aus der Region sind die Jungs von der Realschule Schloß Holte-Stukenbrock wieder einmal das Maß aller Dinge.

Anzeige

Sechs Spiele, sechs Siege, 18 Punkte, 25:4 Tore – die Statistik spricht eine deutliche Sprache und sie spricht für die jungen Fußballer der Realschule, die fast alle im Verein spielen (davon allein vier beim SCW Liemke, zwei beim FC Stukenbrock und einer beim VfB Schloß Holte). "Wir wollten das Turnier auf jeden Fall gewinnen", sagt Jonas Rumschke. "Fußball macht auf jeden Fall mehr Spaß als Schule", sagt Jan Schöppner und lacht.

Spaß hat auch die Hauptschule Verl als Zweiter (13 Punkte, 17:10 Tore) und das Gymnasium Verl als Dritter (7 Punkte, 12:8 Tore). Ganz knapp dahinter: die Realschule Verl mit ebenfalls sieben Punkten, aber dem schlechteren Torverhältnis (10:16). Platz 5 belegt die Hauptschule Gütersloh Ost (6Punkte, 5:13 Tore) vor dem Ausrichter Lisa-Tetzner-Schule, der Sechster wird (4 Zähler, 6:21 Tore). "Immerhin haben wir vier Punkte geholt", sagt Sportlehrer und Organisator Michael Held lachend. Als Siebter und Letzter kommt die Theodor-Heuss-Realschule Sennestadt ins Ziel (3 Punkte, 7:10 Tore)

Seit mehr als 20 Jahren gibt es das Hallenturnier der Lisa-Tetzner-Schule. Alljährlich im Herbst geht es an zwei Vormittagen über die Bühne. Am heutigen Mittwoch sind die Klassen der Jahrgänge 8 bis 10 an der Reihe. Das sportliche Niveau habe in den vergangenen Jahren nachgelassen, sagt Michael Held. "Das liegt auch an der Ganztagsschule", so der Sportlehrer, "die Kinder habe einfach keine Zeit mehr." Aus den gleichen Gründen gebe es an der Lisa-Tetzner-Schule auch keine Fußball-AG mehr

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2015
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.

Anzeige
Anzeige
realisiert durch evolver group