Kreis Gütersloh Fußball-Landesligist RW Mastholte empfängt Schlusslicht Harsewinkel

Spiel am Ostersamstag

Norbert Röwekamp

Kreis Gütersloh. Beim dritten Versuch wird es klappen. Die zweimal wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallene Begegnung zwischen RW Mastholte und der TSG Harsewinkel vom 16. Spieltag der Fußball-Landesliga wird am Ostersamstag endgültig nachgeholt. Anstoß an der Brandstraße ist um 15 Uhr. "Die in der Tabelle unter uns platzierten Mannschaften punkten permanent, deshalb dürfen wir uns keinen Ausrutscher erlauben", sagt Dirk Sellemerten. Für den RWM-Trainer ist nach zuletzt zwei Niederlagen ein Dreier gegen das Schlusslicht Pflicht. Auch ohne die gesperrten Jan Siefert (Gelbrot), Jochen Timmerkamp (5. Gelbe Karte) und die verletzten Jan Henke (Adduktoren) und Kevin Kaupmann (Finger) ist der Rang- achte aber auch haushoher Favorit gegen die praktisch schon als Absteiger feststehenden Gäste. Mit Linus Hampel und Dennis Kleinewietfeld könnten zudem zwei Langzeitverletzte ihr Comeback geben. Die Harsewinkeler, die sich längst mit dem Abstieg in die Bezirksliga abgefunden haben, plagen sich weiter mit argen Personalproblemen herum. Trainer Steffen Enge hat sich zwar schon Ernst Wagner, Marcel Müller und Marcel Krieft bei der 2. Mannschaft und bei den A-Junioren ausgeliehen. Dennoch stand hm am Mittwoch im Pokalspiel gegen den SV Spexard (2:5) mit Cendrim Jashari nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. Timon Weinreich ist nach seinem Platzverweis in diesem Match auch noch gesperrt, und Marvin Hornberg (Tritt in die Wade) sowie Ernst Wagner (Krämpfe im Oberschenkel) sind nach dem kräftezehrenden Pokalhalbfinale noch angeschlagen.

realisiert durch evolver group