Robert Roberson wurde Dritter bei der Marienfelder Trophy.
Robert Roberson wurde Dritter bei der Marienfelder Trophy.
AUTOR
von Marc Christoffer

Gäste sichern sich die meisten Preise

Golf-Club Marienfeld erweist sich bei seinen Offenen Wettspielen als guter Gastgeber

Marienfeld. Auch bei seinem Saisonhöhepunkt, den Offenen Wettspielen, erwies sich der Golf-Club Marienfeld als ausgezeichneter Gastgeber, präsentierte eine gut präparierte Anlage, bot eine köstliche Bewirtung und die Mitglieder ließen den Gästen bei den Preisen den Vortritt. Die Bruttowertung der "Marienfelder Trophy" entschied am Samstag Christian Recker vom GC Ravensberger Land mit 77 Schlägen für sich. Auf Platz zwei landete Bernd Klemme vom GC Bad Salzuffeln, der auf 28 Bruttopunkte kam. Die Frauenwertung machten zwei Spielerinnen des GC Lipperland unter sich aus: Christiane Deppe unterlag Marion Visser, allerdings nur im Computerstechen, denn auf dem Platz waren beide auf 24 Bruttopunkte gekommen.

Am Sonntag wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gastgeber. Sie vermochten ihre langjährigen Platzkenntnisse auszuspielen, obwohl die Gäste beim Vierer mit Auswahldrive mit über 60 Teilnehmern rekordverdächtig vertreten waren. Bei dieser Art des Golfspiels schlagen beide Partner ab und entscheiden dann, welchen Ball sie ins Spiel bringen. Dabei ist ein wenig Risiko und viel taktisches Geschick gefragt.

In der Nettowertung wurden für den dritten Rang bereits 44 Punkte benötigt, um auf dem Treppchen zu landen. Das gelang Udo und Ulrike Lammer. Den 2. Platz belegte ebenfalls ein Ehepaar. Iveta und Ralf Kreisig aus dem Golf-Club Gut Welschof kamen auf 47 Stableford-Punkte. Unangefochtene Sieger in der Nettoklasse A wurden Wolfgang Christ und Giam- mario Fogarizzu vom GC Marienfeld mit 51 Punkten.

In der Bruttowertung fielen die Entscheidungen weniger deutlich aus. Florian Heißmann und Paulina Brand, zwei Jjugendliche vom Westfälischen Golf-Club Gütersloh belegten mit einer 77er Runde Platz drei. Einen Punkt besser waren der Däne Steffen Pedersen und sein Mitspieler Thomas Beck vom GC Marienfeld. Für das beste Tagesergebnis sorgten zwei Marienfelder, die das Golf spielen auf den britischen Inseln gelernt haben. Der Schotte Robert Robertson und der Engländer Mark Turner kamen mit 74 Schlägen auf 33 Bruttopunkte.

Anzeige

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Anzeige
realisiert durch evolver group