Niklas Rakowski geht es immer nur um den nächsten Schlag wie hier bei der Annäherung. - © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN
Niklas Rakowski geht es immer nur um den nächsten Schlag wie hier bei der Annäherung. | © FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN

Rakowski sorgt für das Topergebnis

Golf: Oberligist GC Marienfeld auf Platz zwei

Marienfeld (chr/kra). Die Mannschaft des Golf-Clubs Marienfeld ist dem Klassenerhalt in der Oberliga mit dem 2. Platz am 3. Spieltag, der am Sonntag beim GC Paderborner Land ausgetragen wurde, ein großes Stück näher gekommen. Der Tagessieg ging an die Gastgeber, die jetzt mit 20 Punkten vor dem Senne GC Gut Welschof (13), dem GC Marienfeld (12), dem GC Brettberg-Lohne (9) sowie dem GC Osnabrück-Dütetal (6) die Tabelle anführen.

Die Paderborner ließen bei ihrem Heimspiel nichts anbrennen und kamen mit sieben Runden in den Siebzigern auf gerade mal 24 Schläge über Course Rating. Während die Gastgeber nach ihrem vierten Tagessieg vorzeitig den Aufstieg in die 2. Bundesliga feierten, verpassten die auf dem letzten Tabellenplatz liegenden Golfer aus Osnabrück erneut die Wende. Sie stehen nach dem letzten Platz in der Tageswertung bereits als Absteiger in die Landesliga fest.

Die Marienfelder waren sich im Vorfeld ihrer prekären Lage im Kampf um den Klassenerhalt bewusst und hatten am Samstag trotz drückender Temperaturen über 30 Grad konzentriert eine Proberunde gespielt, um sich auf die schwere Aufgabe einzuschwören. Mit soliden Runden nahmen Frank Joswig (80 Schläge), Robert Eggersmann (82), Robert Robertson (85), Michael Christoffer (85) und Nils Kleineheismann (85) sowie der mit 89 Schlägen für das Streichergebnis sorgende Matthias Eggersmann ihren direkten Konkurrenten aus Lohne Schläge ab. Mit einer herausragenden Leistung sorgte dann Niklas Rakowski für den entscheidenden Unterschied.

Nach sechs Birdys, neun Pars und drei Bogeys auf den Bahnen vier, fünf und sechs kam der Spitzenspieler des GC Marienfeld auf 69 Schläge. Die beste Runde des Turniers trug erheblich dazu bei, dass die Marienfelder nicht nur wie erhofft deutlich vor dem GC Brettberg Lohne lagen, sondern sogar den zweiten Platz in der Tageswertung belegten.

Der GC Gut Welschof, der am Sonntag, 3. August, den letzten Spieltag ausrichtet, belegte Rang drei. In zwei Wochen könnte das GCM-Team die Gastgeber sogar noch vom 2. Tabellenplatz verdrängen, denn der Rückstand beträgt nur einen Punkt.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group