Auch fürs Laufen sind Muskeln wichtig. - © picture alliance / dpa
Auch fürs Laufen sind Muskeln wichtig. | © picture alliance / dpa

Bielefeld Effektiver Laufen mit diesen Kraftübungen

Muskeln für ein besseres Laufen stärken

Teresa Kröger

Viele Menschen begehen beim Laufen ein und denselben Fehler: Sie laufen einfach nur. Und zwar ohne zusätzliche Übungen. Aber genau darin liegt das Problem. Fürs Laufen braucht man mehr als nur Ausdauer, denn letztlich sind die Muskeln, die ein Schutz- und Stützfunktion ausüben, dafür ebenfalls sehr wichtig. Während der der Vorbereitung auf den Hermannslauf hat sich unser Redakteur Marc Schröder mit der Physiotherapeutin Jessica Mathiak getroffen. Sie hat sich speziell auf Lauf- und Ganganalysen spezialisiert und auch schon die Spieler von Arminia Bielefeld betreut. Für Marc und alle anderen Laufbegeisterten hat sie einige Übungen ausgewählt, die speziell die Muskulatur der Jogger und Ausdauerläufer anspricht. In den folgenden Videos erklärt sie kurz, wofür die Übung gut ist und wie sie funktioniert. Unser Marc macht sie für euch vor. Stabilität im Knie: Bei dieser Übung wird die Beinachse stabilisiert, damit man beim Landen auf dem Bein nicht mit dem Knie nach innen abknickt. Rumpf- und Gesäßmuskulatur: Hier werden gleich zwei Übungen gezeigt. Einmal wird die Po-Muskulatur beansprucht und die zweite Übung dient dazu den kompletten Rumpf zu stärken. Bauchmuskeln: Jetzt wird es nochmal anstrengend. Auch bei dieser Übung werden die Bauchmuskeln trainiert, die die Landung beim Laufen auffangen. Hierbei ist eine korrekte Ausübung wichtig, auch wenn die Übung lustig aussieht.

realisiert durch evolver group