Ausgelassene Stimmung: Vorne die Meistermannschaft, hinten das begeisterte Publikum. - © Oliver Krato
Ausgelassene Stimmung: Vorne die Meistermannschaft, hinten das begeisterte Publikum. | © Oliver Krato

Lübbecke Die Lübbecker feiern ihre Mannschaft

Toller Empfang auf dem neu gestalteten Marktplatz für den TuS N-Lübbecke

Rainer Placke

Lübbecke. Als der künftige Erstligist TuS N-Lübbecke mit dem Mannschaftsbus am neuen Lübbecker Marktplatz vorfuhr, konnten es die Spieler kaum fassen, als sie die vielen Menschen erblickten. Sofort wurden die I-Phones herausgeholt, um diesen Empfang für sich persönlich festzuhalten. "Unglaublich, wie viele Leute gekommen sind, um uns zu gratulieren", schüttelte Linksaußen Jens Bechtloff immer wieder den Kopf. Moderator Christian Spönemann, der gewohnt lässig und stimmungsvoll die Feier verbal begleitete, bat dann jeden Spieler einzeln auf den in einer Bierlaune entstandenen "Rathausbalkon", der seinen ersten Härte- und Belastungstest bestand. Als letzter Spieler kam Kapitän Nikola Blazicko auf die Bühne und präsentierte die am Samstagabend in Hüttenberg in Empfang genommene Meisterschale für den Aufstieg in die Handball-Bundesliga. Tim Remer, seit elf Jahren Spieler des TuS N-Lübbecke, bedankte sich anschließend im Namen der Mannschaft für die "tolle Stimmung". "Ich weiß inzwischen, wie die Lübbecker ticken. Wenn es etwas zu feiern gibt, dann sind sie auch da", meinte der auch als Feierbiest bekannte Niederländer, ehe er sich mit der Mannschaft der Feierlaune hingab. Bevor der TuS N-Lübbecke auf dem Rathausbalkon gefeiert wurde, hatten schon die Handballer des TuS Gehlenbeck für ihren Aufstieg in die Landesliga sowie die Akteure des TuS Nettelstedt II für den Sprung in die Verbandsliga Spieler die Ovationen des Lübbecker Publikums empfangen. Sehr zur Freude von Bürgermeister Frank Haberbosch, der dem TuS Gehlenbeck bekanntlich sehr nahesteht. "Ich habe mich bei allen gleichmäßig gefreut", war Haberbosch um eine diplomatische Antwort bemüht.

realisiert durch evolver group