Bielefeld/Zabrze Achim Hagemann alias Pawel Popolski zur Handball-EM in Polen

Musiker gibt exklusiv in der Neuen Westfälischen seine Gedanken zur deutschen Mannschaft, zur Europameisterschaft und zu Polen zum Besten

Zabrze. Achim Hagemann sagt: „Das letzte Mal mit Handball hatte ich in der Grundschule zu tun. Das ist 40 Jahre her." Ansonsten habe er aber ein sehr gutes Verhältnis zum Sport. Privat betreibt der deutsche Komponist und Musiker, der durch seine gemeinsamen Auftritte mit Hape Kerkeling berühmt geworden ist, nach eigener Aussage „ein bisschen Sport: Laufen, Yoga und nicht zu vergessen Schlagzeug spielen. Dabei verbrennst du genauso viele Kalorien wie nach 90 Minuten Fußball". Als Fan hängt er den Kickern von Borussia Dortmund nach. Hagemanns aktuelle Kunstfigur „Pawel Popolski" geht die Sache mit dem Sport und dem Handball deutlich pragmatischer an. „Ich bin für jeden Sport zu haben, bei dem Wodka im Spiel ist", plappert er in seinem liebenswerten polnischen Akzent...

realisiert durch evolver group