Jupp Heynckes - © Foto: Sven Hoppe
Jupp Heynckes spricht vor dem Abflug nach Katar in München mit Medienvertretern. | © Foto: Sven Hoppe

Trainingslager in Katar Heynckes lobt möglichen Bayern-Zugang Goretzka

München - Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat sich sehr positiv über Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka geäußert. «Das ist ein guter Junge, der gefällt mir», sagte Heynckes am Dienstag in München vor dem Abflug des FC Bayern ins Trainingslager nach Katar.

Der 22 Jahre alte Goretzka soll nach Medienberichten im Sommer ablösefrei vom FC Schalke 04 zum deutschen Rekordmeister wechseln. «Da muss man mal abwarten. Wenn ich richtig gelesen habe, hat sein Manager (Jörg) Neubauer gesagt, dass sie sich noch nicht entschieden haben», sagte Heynckes zu den Meldungen. «Die Spanier sind da ja auch noch im Rennen», ergänzte der 72-Jährige.

Heynckes bescheinigt dem Schalker Führungsspieler «eine klasse Entwicklung». Sein Co-Trainer Peter Hermann kenne Goretza noch aus gemeinsamen Zeiten in Gelsenkirchen. «Er hat mit ihm auf Schalke gearbeitet. Das muss ein aufgeweckter, intelligenter Junge sein. Der weiß schon genau, was für ihn das Beste ist», sagte Heynckes.

Der von einigen Topclubs umworbene Goretzka hatte eine Entscheidung über seine Zukunft für Januar in Aussicht gestellt. Schalkes Manager Christian Heidel sagte an Neujahr, dass der Nationalspieler den Tabellenzweiten bislang nicht darüber informiert habe, dass er sich zu einem Wechsel entschieden habe. Goretzka-Berater Jörg Neubauer sagte, dass zu allererst Schalke informiert werde.

Schalke soll Goretzka unter anderem mit einem Spitzenverdienst von über zehn Millionen Euro für eine Verlängerung des am Saisonende auslaufendes Vertrages gelockt haben.

Links zum Thema
Spielplan FC Bayern
Kader FC Bayern
Achtelfinal-Paarungen Champions League
Aspire Academy
Daten und Fakten zu Heynckes
Bundesliga-Tabelle
Daten und Fakten zu Leon Goretzka

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group