Marco Kostmann (r.) und Stefan Krämer trösten Manuel Hornig. - © FOTO: WEISCHE
Marco Kostmann (r.) und Stefan Krämer trösten Manuel Hornig. | © FOTO: WEISCHE

Hornig hofft auf rasche Genesung

Bielefeld (frz). Die Verletzung, die sich Manuel Hornig bereits nach fünf Minuten in Stuttgart zugezogen hatte, erwies sich nicht als so gravierend wie zunächst befürchtet. "Es ist nichts gerissen", berichtet Hornig. "Ich habe mir nur eine Zerrung zugezogen und muss mein Bein jetzt einige Tage ruhig halten."

Ob Hornig gegen den VfL Osnabrück wieder eingesetzt werden kann, lässt sich derzeit noch nicht sagen. "Wenn Manuel zur Wochenmitte wieder ins Teamtraining einsteigen kann, sehe ich gute Chancen", meint Trainer Stefan Krämer. Auch Stephan Salger (Knöchelverletzung) steht wohl wieder zur Disposition ebenso wie Philipp Riese, dessen Sperre abgelaufen ist.

Anzeige

Fehlen werden Fabian Klos (Rotsperre) und eventuell Christian Müller (Fußverletzung) und Marcel Appiah (Adduktoren). 

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group