Die Leistung der Arminen-Profis gegen Stuttgart. - © FOTO: NW
Die Leistung der Arminen-Profis gegen Stuttgart. | © FOTO: NW

Die Arminen in der Einzelkritik

Klos beweist erneut große Nervenstärke

Fabian Klos: Was wäre Arminia wohl ohne Fabian Klos? Der Torjäger war in Stuttgart lange Zeit nicht zu sehen. Als es darauf ankam, bewies er Nervenstärke und donnerte den abgeprallten Ball nach seinem verschossenen Elfmeter mit seinem 19. Saisontor zum 1:1 ins Kickers-Tor. Note: 3+

Tom Schütz: Der 25-Jährige legte wieder einmal ein beeindruckendes Laufpensum zurück und musste viele Löcher im Mittelfeld stopfen. Zwangsläufig litten darunter seine Aktivitäten für die Offensive. Note: 3

Anzeige

Marcel Appiah: Der rechte Außenverteidiger wirkte auf dem schwer bespielbaren Platz erstaunlich standfest und hatte seine Seite gut im Griff. Bei einigen Offensivaktionen wirkte Appiah allerdings zu ungestüm. Note: 3

Felix Burmeister: Nach langer Verletzungspause erstmals wieder in der Startelf. Abstimmungsprobleme mit Hübener hielten sich in Grenzen. Kopfballstark bei Standardsituationen vor dem gegnerischen Tor. Note: 3

Thomas Hübener: Der Kapitän passte beim Führungstor der Kickers einen Moment nicht auf. Danach stand er aber souverän auf seinem Posten. Note: 3-

Patrick Platins: Der große Rückhalt der Saison zeigte eine Unsicherheit. Vor dem 0:1 reagierte er nicht konsequent. Vielleicht wäre er besser auf der Linie geblieben. Note: 4+

Stephan Salger: Die linke Seite war der Schwachpunkt in Stuttgart. Ein sehr unauffälliger Auftritt des 23-Jährigen. Note: 4

Patrick Schönfeld: Setzte weder auf der rechten noch in der zweiten Halbzeit auf der linken Außenbahn große Impulse. Note: 4-

Philipp Riese: Der Terrier hatte gegen Jerome Gondorf einen schweren Stand und verlor dieses Duell nach Punkten. Note: 4-

Sebastian Glasner: Sein nicht geahndeter Ellenbogenschlag gegen Patrick Auracher war höchst unsportlich. Note: 5+

Christian Müller: Fehlerhaft in fast allen Aktionen. Note: 5

Tim Jerat, Pascal Testroet und Johannes Rahn wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group