- © ARCHIVFOTO: DPA
Frank Pageldsorf | © ARCHIVFOTO: DPA

Rostock Mieter in Pagelsdorf-Villa ermordet

Rostock. Der Tote, der am Freitagabend in einer Villa es ehemaligen Arminia-Spielers Frank Pagelsdorf in Rostock-Warnemünde gefunden wurde, ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Das habe laut einem Bericht der Ostsee-Zeitung die Obduktion der Leiche ergeben. Bestätigt wurde dies von einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft Rostock.

Zudem sei der Tote als ein Mieter (70) identifiziert worden, der seit längerer Zeit in dem Haus gewohnt hatte. Laut Ostsee-Zeitung sei jedoch noch unklar, ob es sich um Mord oder Totschlag handele. Nach weiteren Informationen der Zeitung, soll der Mann durch mehrere Messerstiche getötet worden sein.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group