Arminia verschläft erste Halbzeit

Arminia Bielefeld - VfB Stuttgart II 1:1 (0:1)

Soufian Benyamina erzielte in der 38. Minute das erste Tor des Spiels. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Soufian Benyamina erzielte in der 38. Minute das erste Tor des Spiels. | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Arminia verschläft

erste Halbzeit - © Arminia
Arminia verschläft
erste Halbzeit | © Arminia

Bielefeld (nw). Zwei unterschiedliche Gesichter zeigte Fußball-Drittligist Arminia Bielefeld am Samstag vor 6.262 Zuschauern gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Nach dem ersten Durchgang führten die Gäste durch Benyaminas Treffer in der 38. Minute mit 1:0, erst nach der Pause fanden die Arminen in die Spur und glichen durch Testroet in der 66. aus.

Zur Halbzeit führt der VfB Stuttgart verdient mit 1:0 auf der Alm. Soufian Benyamina erzielte in der 38. Minute das erste Tor des Spiels. Die Führung der Schwaben ging in Ordnung, die Zweitvertretung der Stuttgarter war die aktivere und engagiertere Mannschaft, die favorisierte Arminia dagegen präsentierte sich in den ersten 45 Minuten komplett harmlos vor dem Tor und viel zu unkonzentriert im Passspiel.

Anzeige

Das Team von Trainer Stefan Krämer musste sich im zweiten Abschnitt klar steigern, um eine Heimniederlage abzuwenden. Ein glückliches Händchen hatte der Arminia-Coach, als er in der 55. Spielminute Sebastian Hille durch Pascal Testroet ersetzte. Der Stürmer war knapp zehn Minuten auf dem Platz, als er mit dem Kopf aus sechs Metern einnickte, nachdem ihm Johannes Rahn per Sahneflanke von rechts vorgelegt hatte. Vorausgegangen war dem Ganzen ein endlich einmal gut durchdachter und gut vorgetragener Spielzug.

Arminia bedrängte fortan das Stuttgarter Tor. In der Schlussminute kam Stephan Salger im gegnerischen Sechzehner zu Fall, doch Schiri Aarnink zeigte direkt an: Da war nix. So gab es natürlich ein gellendes Pfeifkonzert nach Spielende auf der Alm. Nach Studium der Fernsehbilder aber war es eine richtige Entscheidung des Unparteiischen.

Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung, obgleich die Arminia alles andere als zufrieden damit sein wird, da der direkte Aufstiegskonkurrent Preußen Münster bei den Stuttgarter Kickers gewann. Wenigstens gab der VfL Osnabrück bei Wacker Burghausen (1:1) zwei Punkte ab, bleibt aber wie gehabt Tabellenführer vor Prxx und dem DSC.

Arminia Bielefeld - VfB Stuttgart II 1:1 (0:1)

Information
Der Live-Ticker zum Nachlesen

Die Tabelle
Arminia Bielefeld: Platins - Appiah, Hübener, Hornig, Salger - Schütz, Jerat - Hille (55. Testroet), Schönfeld, J. Rahn - Klos

VfB Stuttgart II: A. Weis - Vecchione (84. Lang), Geyer, Röcker, Vitzthum - R. Khedira (78. Kiefer), Vier - Hemlein, Stöger, Janzer (74. Karatas) - S. Benyamina

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)
Zuschauer: 6.262
Tore: 0:1 S. Benyamina (38.), 1:1 Testroet (66.)
Gelbe Karten: Hille, Klos - A. Weis, Janzer

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group