NDR spekuliert: Arminia-Coach Krämer Trainer-Kandidat bei St. Pauli?

DSC-Geschäftsführer Uhlig dementiert

Will St. Pauli Arminia-Coach Krämer? - © ARMINIA
Will St. Pauli Arminia-Coach Krämer? | © ARMINIA

Bielefeld (nw). Nachdem sich Fußball-Zweitligist FC St. Pauli in der vergangenen Woche von Cheftrainer André Schubert getrennt hat, brodelt im hohen Norden die Gerüchteküche. Maßgeblich angeheizt werden die Spekulationen um die Schubert-Nachfolge vom NDR.

Der Rundfunksender führt gleich 18 mögliche Kandidaten auf - darunter Arminia-Coach Stefan Krämer und Maik Walpurgis, der in der Vergangenheit Arminia Bielefeld II, den SV Enger-Westerenger und den FC Gütersloh trainiert hat.

Anzeige

"Womöglich favorisiert St. Pauli aber auch die Variante, mit einem "unverbrauchten" Trainer in die Zukunft zu gehen. Stefan Krämer müsste dann zwingend zu den Kandidaten gehören. Der 45-Jährige rettete Arminia Bielefeld in der vergangenen Serie vor dem Abstieg und ist nun mit dem Traditionsclub auf Aufstiegskurs", heißt es auf der Internetseite des Senders.

Stefan Krämer.
Stefan Krämer.

Gegenüber dem Internetdienst "liga3-online.de" wies DSC-Geschäftsführer Marcus Uhlig die Wechselgerüchte als "wilde Spekulation" zurück: "Es gibt zur Stunde kein Angebot, keine Anfrage des FC St. Pauli", sagte Krämer gegenüber liga3-online.de.

Über Maik Walprugis schreibt der NDR: "Wie Krämer wird auch Maik Walpurgis perspektivisch der Sprung in die Erste oder Zweite Liga zugetraut. Der 38-Jährige zeichnet seit 2008 für den Regionalligisten Sportfreunde Lotte verantwortlich und scheiterte in der vergangenen Saison nur knapp am Drittliga-Aufstieg."

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group