UPDATE: VIDEO Arminia erkämpft ein 1:1 gegen Valencia

Freundschaftsspiel gegen spanischen Spitzenclub

Arminia erkämpft ein 1:1 gegen Valencia - © ARMINIA
Arminia erkämpft ein 1:1 gegen Valencia | © ARMINIA

Bielefeld (pep). Achtungserfolg für den DSC Arminia: Der heimische Drittligist ertrotzte gestern Abend vor 3.777 Zuschauern auf der Alm ein 1:1 gegen den spanischen Champions-League-Teilnehmer FC Valencia.

Trainer Stefan Krämer zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden. "Es war eine gute Leistung. Für diesen Punkt können wir uns aber nichts kaufen und müssen am Samstag in Dortmund an diese gute Vorstellung anknüpfen."

Anzeige

Krämer machte seine Ankündigung wahr: Bis auf Kapitän Thomas Hübener und Tim Jerat spielten nur Reservisten von Freitag in der Startelf. Zu Beginn rochierten die Offensivspieler viel. Die erste große Chance der Arminen resultierte aus einem Konter. Pascal Testroet hatte Christopher Kullmann bedient, der Stürmer scheiterte jedoch in Höhe der 5-Meter-Linie an Valencias Keeper Diego Alves (13.).

Arminia Bielefelds Tim Jerat (l.) im Duell mit dem Spanier Dani Parejo. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Arminia Bielefelds Tim Jerat (l.) im Duell mit dem Spanier Dani Parejo. | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Die individuelle Klasse der Spanier blitzte in einigen Szenen auf. Auch wenn der Unterschied zwischen den Klubs auf dem Platz gar nicht so groß war, so trennen den Champions-League-Teilnehmer und den heimischen Drittligisten doch Welten. Während in Bielefeld jeder Cent drei Mal umgedreht wird, verpflichteten Arminias Gäste vor dem Anpfiff mit Fernando Gago noch einen Profi von Meister Real Madrid.

Dass es für einzelne Arminen mehr als ein Freundschaftsspiel war, belegten einige Nickeligkeiten. Tim Jerat und Pascal Testroet lieferten sich hitzige Duelle mit dem Gegner und wurden verwarnt. Vor der Pause war Valencia dem ersten Tor etwas näher. Besonders bei hohen Bällen in den Strafraum gerieten die Arminen in Gefahr. Kurz vor dem Halbzeitpfiff prallte ein Schuss von Valencias Kapitän Roberto Soldado an den Pfosten, ehe die Arminen-Fans ihre Mannschaft mit Applaus in die Pause schickten.

Zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten taten dem Spielfluss keinen Abbruch. Arminia gefiel durch beherzte Abwehraktionen und einige schöne Konter. Ihr Bemühen und eine mitreißende Vorstellung im zweiten Durchgang wurde mit dem 1:0 von Felix Burmeister (75.) nach Ecke von Stephan Salger belohnt. Der Ausgleich fiel drei Minuten später durch Sofiane Feghouli.

Arminia:

Ortega – Riemer (60. Schütz), Hornig (46. Appiah), Hübener (46. Burmeister), Langemann (60. Salger) – Jerat (46. Yesilyurt) Riese (60. Schönfeld), Testroet (46. Lorenz), Turhan (60. Rahn) – Kullmann, Agyemang (60. Klos).

Anzeige
Anzeige

Kommentare

Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group