Klares Votum für mehr Stehplätze

Arminia-Fans haben zahlreiche Verbesserungsvorschläge

Bielefeld (faa). Alle paar Sekunden trafen Kommentare der Fans ein, als auf www.nw-news.de gefragt wurde "Warum bleibt Arminias Stadion so leer?" Innerhalb der ersten Stunden meldeten sich mehr als 220 Fans zu Wort

In den Statements wurde immer wieder kritisiert, dass die Tickets zu teuer seien, es zu wenige Stehplätze gäbe und die neue Haupttribüne zuschauerunfreundlich gebaut wurde. Gegen manche Kritik kann selbst die Arminia nichts, etwa gegen die "indiskutablen" Anstoßzeiten.

Doch einige Hinweise der Fans könnte sich der Verein zu Herzen nehmen. "Holger" schrieb: "Mein Tipp an die Arminia: Senkt die Eintrittspreise, dann ist die Bude auch sicherlich voller!"

Vor allem auf der neuen Tribüne seien Stadionbesuche für Familien zu teuer. "Als Familienmensch mit normalem Einkommen kann man sich das nicht leisten", kommentierte ein Vater. Um Werbung für den Fannachwuchs zu machen, sollten auf allen Plätzen Eintrittspreise für Kinder zum halben Preis gelten, kam als Vorschlag.
Mehrfach bemängelt wurde die neue Dachkonstruktion. Ein Arminia-Mitglied schrieb: "Wer will sich schon mit Regencape und Mütze für 40 - 50 Euro auf die Tribüne hinsetzen?"Als Lösung schlug "phoenixsg" vor: "Ich würde die Stehplätze ausbauen. Einfach noch die Kurve in Stehplätze umfunktionieren – in der ersten Liga passen dann auch noch gleich wieder paar Fans mehr rein."

Neben den teuren Tickets seien auch die Speisen und Getränke auf der Alm nicht gerade günstig. Dazu "Charly": "Die zu kurz geratende Bratwurst ist viel zu teuer." Dazu kam von Thomas der konstruktive Vorschlag: eine Bratwurstkarte – "Iss zehn, zahl acht!"

Copyright © Neue Westfälische 2017
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group