Jeff Saibene vor dem Spiel gegen den 1. FC Heidenheim. - © Screenshot NW
Jeff Saibene vor dem Spiel gegen den 1. FC Heidenheim. | © Screenshot NW

Arminia Vor Heidenheim: Jeff Saibene und Stephan Salger im Interview

Für die Begegnung am Samstag erwarten Coach und Spieler wieder ein laufintensives Spiel

Leandra Kubiak

Bielefeld. Nach einer nur kurzen Regenerationspause nach dem Auswärtsspiel in Dresden steht für den DSC Arminia Bielefeld am Samstag (13 Uhr, Liveticker auf nw.de) schon die Begegnung gegen den 1. FC Heidenheim an. Viel trainiert worden sei in der Zwischenzeit nicht, sagt Trainer Jeff Saibene. "Schlafen und Ernährung sind in so einer Pause wichtig." Trotz kurzer Erholungspause geht er davon aus, dass sein Team am Samstag wieder fit ist. Bis auf Christopher Nöthe kann Saibene auf alle Spieler zurückgreifen. Zwei bis drei Wechsel könnte es geben, kündigt er an. Genau wie schon in Dresden erwartet Stephan Salger auch für Samstag ein laufintensives Spiel. Mit den 13 Punkten, die bisher erzielt wurden, ist der Abwehrspieler zufrieden. "Wir wissen aber auch, dass wir jedes Wochenende nachlegen müssen", sagt er.

realisiert durch evolver group