Will Verbesserung sehen: Trainer Jeff Saibene. Foto: Weische - © Christian Weische
Will Verbesserung sehen: Trainer Jeff Saibene. Foto: Weische | © Christian Weische

Arminia Arminia: Saibene fordert eine Reaktion in Darmstadt

DSC-Trainer mag nach der 0:4-Niederlage gegen den MSV nicht alles in Frage stellen

Peter Burkamp

Bielefeld. Nach einigen Spielformen standen für Arminias Feldspieler beim Dienstagtraining Läufe auf dem Programm. Auch Medizinbälle gehörten im ersten Training nach dem freien Montag zur Ausstattung. Fast hätte man meinen können, Arminias Trainer hätte als Konsequenz für die 0:4-Pleite gegen den MSV Duisburg die Intensität erhöht. Doch Jeff Saibene winkte ab. „Nein, nein. Das ist kein Straftraining. Wenn wir zwischen den Spielen mal etwas länger Zeit haben, machen wir physisch immer etwas mehr." Wenn die DSC-Profis nach der ersten Saisonniederlage auch keine Extraeinheiten schieben mussten, so dürfte es für sie heute doch etwas unangenehmer werden. Nachdem Saibene bereits einige kritische Worte an die Mannschaft gerichtet hat, folgt nun die Aufarbeitung der schwachen Leistung in bewegten Bildern. „Da wird man deutlich sehen, warum es bei uns nicht geklappt hat", sagt Saibene. Saibene kann schwachen Auftritt nachsehen Eine ehrliche Analyse sei wichtig, so der Trainer. Allerdings dürfe man jetzt auch nicht vergessen, dass vorher vieles gut gelaufen sei: „Saisonübergreifend war das die erste Niederlage im zehnten Spiel. Wir sollten jetzt nicht alles in Frage stellen und das Spiel gegen Duisburg überbewerten." Saibene mag nicht ausschließen, dass der eine oder andere den Aufsteiger aus Duisburg nach der positiven Serie vielleicht ein wenig zu leicht genommen hat. „Das kann man nicht beweisen. Grundsätzlich sollte es nicht passieren." So etwas sei menschlich, als Entschuldigung möchte er ein derartiges Verhalten aber nicht gelten lassen. Den schwachen Auftritt kann Saibene, der heute 49 Jahre alt wird, seinem Team nachsehen. Voraussetzung ist, „dass es am Sonntag in Darmstadt eine Reaktion zeigt".

realisiert durch evolver group