Schütze des 3:0: DSC-Angreifer Leandro Putaro (rechts, hier im vorherigen Testspiel gegen FK Ufa). - © Christian Weische
Schütze des 3:0: DSC-Angreifer Leandro Putaro (rechts, hier im vorherigen Testspiel gegen FK Ufa). | © Christian Weische

Arminia Offensivstarke Arminia im letzten Test

DSC schlägt die Tschechen von FK Pribram mit 5:1 / Rückkehr nach Bielefeld am Donnerstag

Peter Burkamp

Bielefeld/Bramberg. Im letzten Testspiel des Trainingslagers in Österreich gewann Arminia Bielefeld mit 5:1 in Bramberg gegen den tschechischen Zweitligisten FK Pribram. Bei den Arminen waren Julian Börner (erkältet), Keanu Staude und Patrick Weihrauch (beide muskuläre Probleme) sowie Mert Cingöz (Cut am Auge) zum Zuschauen verurteilt. Das Quartett hatte das Vormittagstraining ausgelassen und war stattdessen Rad gefahren. Bereits nach vier Minuten stand es 2:0 für die Bielefelder. Die beiden Sturmspitzen Fabian Klos und Andreas Voglsammer trafen für den DSC. Arminia strahlte auch in der Folgezeit große Torgefahr aus. Es dauerte bis zur 28. Spielminute, ehe Leandro Putaro auf 3:0 erhöhte. Kurz vor der Halbzeit unterlief den Gästen ein Eigentor (41.), ehe Fabian Klos auf 5:0 erhöhte. Mitte der zweiten Halbzeit musste Sören Brandy wegen muskulärer Beschwerden vom Platz. Gegen zehn Arminen kam Pribram zum 1:5. „Man sollte das Ergebnis nicht überbewerten, aber die erste Halbzeit hat mir sehr gut gefallen. Da haben wir sehr druckvoll gespielt", sagte Jeff Saibene. Der DSC-Trainer bedauerte, dass seine Mannschaft zu zehnt weiterspielen musste: „Um so wichtiger ist das freie Wochenende für die angeschlagenen Spieler." Nach zwei Übungseinheiten kehrt der DSC Donnerstagnacht zurück. DSC (1. Halbzeit): Ortega – Teixeira, Behrendt, Salger Hartherz – Hemlein, Kerschbaumer, Schütz, Putaro – Klos, Voglsammer DSC (2. Halbzeit): Gaye – Dick, Behrendt, Weigelt, Hartherz – Putaro, Prietl, Ulm, Brandy – Sporar, Quaschner.

realisiert durch evolver group