Jeff Saibene im Gespräch mit Leandro Putaro bei der Partie gegen SV Sandhausen - der Spieler soll in der neuen Saison beim DSC bleiben. - © Christian Weische
Jeff Saibene im Gespräch mit Leandro Putaro bei der Partie gegen SV Sandhausen - der Spieler soll in der neuen Saison beim DSC bleiben. | © Christian Weische

Arminia Arminia hat Linksaußen an der Angel

Leandro Putaro soll gehalten werden

Peter Burkamp

Bielefeld. DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi kündigt an, in Kürze einen Spieler für die linke offensive Seite unter Vertrag nehmen zu wollen. „Wir werden jemanden verpflichten", sagt Arabi. Die Arminen haben einen Spieler an der Angel, von dem sie überzeugt sind. Deshalb habe es auch ein Umdenken im Fall von Dennis Mast gegeben. „Ja, zunächst war es so, dass Jeff Saibene Mast im Training sehen wollte. Dann hat sich etwas Interessantes ergeben und wir mussten uns entscheiden." Parallel hatten die Würzburger Kickers Kontakt zu Mast aufgenommen und letztlich dem DSC eine Ablösesumme für den Linksfuß geboten. Arabi glaubt, dass Mast in Würzburg eher Spielanteile bekommt als in Bielefeld. Der vielseitige Offensivakteur Leandro Putaro soll weiter für den DSC spielen. „Wir sind dabei, mit Wolfsburg über verschiedene Modelle eines Wechsels zu sprechen", sagt Arabi. Der Erstligist plant zumindest für die nächste Saison nicht mit Putaro, der bis 2019 gebunden ist.

realisiert durch evolver group