Die Arminen in Feierstimmung nach dem 6:0 gegen Braunschweig. Laut Buchmachern könnte sich ein Sieg gegen Dresden wiederholen. - © Christian Weische
Die Arminen in Feierstimmung nach dem 6:0 gegen Braunschweig. Laut Buchmachern könnte sich ein Sieg gegen Dresden wiederholen. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Wettquoten: Buchmacher sehen Klassenerhalt für Arminia

Wenn die Ergebnisse am Sonntag den Wettquoten entsprechen, dann kann sich Arminia retten.

Marc Schröder

Bielefeld. Am Sonntag gilt es für die Arminia, für einen versöhnlichen Saisonabschluss zu sorgen. Mit einem Sieg in Dresden kann sich der DSC den 15. Tabellenplatz und damit den Klassenerhalt sichern. Wenn man den Experten der Buchmacher glauben darf, dann stehen die Chancen für Arminia auch recht gut. Bei den drei großen Sportwettanbietern Bwin, Tipico und Oddset scheinen in Sachen Abstiegskampf die Karten klar zu Gunsten von Arminia verteilt zu sein. Lediglich beim Wettklassiker Toto zeichnet sich ein anderes Bild ab. Neben dem bereits feststehenden Absteiger aus Karlsruhe sehen alle Anbieter kaum noch Hoffnung für die Würzburger Kickers. Im Aufeinandertreffen mit dem VfB Stuttgart, Tabellenführer und Favorit auf die Zweitliga-Meisterschaft, ist die Würzburger Mannschaft krasser Außenseiter. Gewinnquoten von 6,75 bis 8,0 bieten die Anbieter auf einen Auswärtssieg der Würzburger, beim Toto-Tipp wird das Spiel gar nicht berücksichtigt. Selbst wenn den Kickers ein Sieg gelingen sollte, sie müssten weiter auf die Ergebnisse von Arminia und 1860 München hoffen, um dem direkten Abstieg zu entgehen. Dabei hatte Aufsteiger Würzburg in der Hinrunde Platz sechs erreicht, es folgte allerdings eine unterirdische Rückrunde ohne Siege und mit nur sieben Punkten. Siegprognosen für 1860 und Arminia Erneut neigt sich für die Münchener Löwen eine hochambitioniert gestartete Saison einem bitteren Ende entgegen. Für die Löwen reichen im Zweifelsfall (Arminia und Würzburg siegen jeweils) nur drei Punkte, um zumindest den Relegationsrang sicher zu erreichen. Ganz so schlecht stehen die Chancen dafür nicht, wenn man den Wettexperten glauben darf, zwischen 1,75 und 1,95 tendieren die Quoten für die 60er. Ein Heidenheimer Sieg wird mit einer Siegqoute von 3,5 bis 3,8 bewertet. Gegenüber dem unmittelbaren Konkurrenten Arminia, blicken die Löwen allerdings auch auf eine um fünf Treffer schlechtere Tordifferenz. Für das Gastspiel von Arminia Bielefeld bei Dynamo Dresden liegen die Wettprognosen enger beieinander, jedoch mit leichtem Vorteil für Arminia. Bei 1,9 bis 2,2 liegen die Quoten für einen Auswärtssieg, dagegen stehen sie zwischen 3,5 und 3,8 auf einen Sieg von Dynamo. Doch der DSC ist das schlechteste Auswärtsteam der Liga. Als Schwarz-Weiß-Blauer kann man nur auf einen Auftritt wie in Sandhausen hoffen. Dort gelang der bislang einzige Auswärtserfolg in dieser Saison. Dazu eine Prise Braunschweig-Spiel, und die Arminia bleibt in Liga 2. Ausnahme beim Toto-Tipp Gegen die Trends der anderen Anbieter stemmt sich der Toto-Tipp. Dort sprechen die Tendenzen gegen Auswärtssiege der beiden Konkurrenten Bielefeld und München. Doch solange 1860 keine Punkte holt und Würzburg nicht gewinnt, bleibt Arminia auf Rang 15 und damit in der 2. Bundesliga. Komfortabler und besser für das Fan-Gemüt sollte ein Sieg der Arminia sein, denn ansonsten ist zwischen Nichtabstieg, Relegation oder direkten Abstieg alles drin. Fallen die Ergebnisse aus, wie es die Wettqouten voraussagen: Aue - Unentschieden; Arminia gewinnt; 1860 gewinnt; Würzburg verliert; Karlsruhe verliert, dann ergibt sich folgende Tabellenprognose: 14. Erzgebirge Aue (40 Punkte) 15. Arminia Bielefeld (39 und besseres Torverhältnis) 16. TSV 1860 München (39) 17. Würzburger Kickers (34) 18. Karlsruher SC (25) An der Spitze ist fast alles klar An der Tabellenspitze sind die Vorzeichen geklärt und wenn man die Tendenzen der Buchmacher zu Grunde legt, dann werden Stuttgart und Hannover 96 die beiden ersten Plätze belegen. Bei den Wetten für den ersten Platz steht die Quote übrigens eindeutig zugunsten des VfB Stuttgart, 1,16 auf den Titel in der 2. Liga. Eintracht Braunschweig wird die Aufstiegsrelegation bestreiten dürfen. Auch wenn es nur gegen den feststehenden Absteiger aus Karlsruhe geht, die Klatsche gegen Arminia hat dafür gesorgt, das man dem Erzrivalen Hannover den zweiten Rang wohl nicht mehr streitig machen kann.

realisiert durch evolver group