Noch ist Jeff Saibene offiziell Trainer beim FC Thun in der Schweiz, er soll aber kurz davor stehen neuer Trainer bei Arminia Bielefeld zu werden. - © Foto: picture alliance/Fotostand
Noch ist Jeff Saibene offiziell Trainer beim FC Thun in der Schweiz, er soll aber kurz davor stehen neuer Trainer bei Arminia Bielefeld zu werden. | © Foto: picture alliance/Fotostand

Arminia Bielefeld Medienbericht aus der Schweiz: Jeff Saibene soll neuer Trainer bei Arminia werden

Der 48 Jahre alte Luxemburger steht noch unter Vertrag beim FC Thun

Jörg Fritz
Marc Schröder

Bielefeld. Laut einem Bericht von blick.ch, soll der Trainer des schweizerischen FC Thun Jeff Saibene neuer Trainer bei Arminia Bielefeld werden. Arminias Geschäftsführer Sport, Samir Arabi, soll nach Informationen von nw.de am Mittwoch in die Schweiz gereist sein, um Saibene ein Angebot zu machen. Der Fußballchef der Blick-Gruppe, Andreas Böni, twitterte wenig später ein Foto mit einer Erklärung, in der Saibenes Club FC Thun das Angebot aus Bielefeld offenbar bestätigt. FC Thun bestätigt @Blickch-Bericht und Angebot von @arminia für Jeff Saibene pic.twitter.com/PCqh9MazRD — Andreas Böni (@AndreasBoeni) 16. März 2017 Der 48 Jahre alte Luxemburger steht noch unter Vertrag beim FC Thun, aus dem er von der Arminia ausgelöst werden müsste. Noch seien keine Verträge unterzeichnet, doch laut blick.ch sei das nur eine Frage der Zeit. Arminia Bielefeld wollte sich auf Nachfrage von nw.de am Donnerstagnachmittag nicht zu dem Thema äußern. "Wir werden das heute nicht kommentieren", so Pressesprecher Tim Santen. Und auch Gerrit Meinke äußerte sich auf Nachfrage nicht. "Während der Trainersuche wäre dies kontraproduktiv. Unser Ziel ist, zeitnah einen Nachfolger für Jürgen Kramny zu finden und zu präsentieren." Saibene arbeitete bislang vornehmlich in der Schweiz für den FC Aarau und den FC St. Gallen, außerdem auch schon im Nachwuchsbereich des luxemburgischen Landesverbandes. Mit seinem jetzigen Klub Thun, aktuell Siebter der Schweizer Super League, war Saibene kürzlich im Januar überein gekommen, seinen im kommenden Juni auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Zuvor war er als Spieler zwischen 1989 und 2002 unter anderem für Standard Lüttich aktiv. Unter seiner Leitung steht der FC Thun aktuell auf Platz 7 der Super League.

realisiert durch evolver group