Torjubel im Breisgau: Fabian Klos (hier mit Manuel Junglas) weiß, wie es ist, gegen Freiburg zu treffen. Er erzielte im Hinspiel die 1:0-Führung und ist nach seiner Sperre wieder dabei. - © Christian Weische
Torjubel im Breisgau: Fabian Klos (hier mit Manuel Junglas) weiß, wie es ist, gegen Freiburg zu treffen. Er erzielte im Hinspiel die 1:0-Führung und ist nach seiner Sperre wieder dabei. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Für Arminia geht's mit Kapitän Fabian Klos gegen starke Freiburger

Der DSC-Kapitän und Behrendt haben ihre Sperren abgesessen

Bielefeld. Englische Wochen mögen kraftraubend sein. Sie bieten aber auch den Vorteil, dass sich Mannschaft und Umfeld nicht eine ganze Woche lang über eine Niederlage ärgern müssen. So haben die Arminen das 2:3 vom Sonntag in Heidenheim, ein Spiel, „das wir niemals hätten verlieren dürfen" (Trainer Norbert Meier), schnell abzuhaken versucht. Die Aufmerksamkeit gilt dem Heimauftritt gegen den SC Freiburg am Mittwoch, Anstoß 17.30 Uhr, in der Schüco-Arena (Liveticker auf nw.de) Zum Heidenheim-Spiel hätte er ohnehin nichts mehr beitragen können, meinte Norbert Meier. Die individuellen Fehler, die zu den drei Gegentoren (Saisonrekord) geführt hatten, sprachen für sich. „In allen Lebenslagen werden Fehler gemacht. Wir werden die Spieler jetzt nicht verdammen", betonte Meier...

realisiert durch evolver group