Arminia Bielefeld Nach dem Derby: Arabi nimmt Rodriguez in Schutz

„Natürlich hätten wir gern gewonnen, aber wir können auch mit dem Punkt leben"

Bielefeld. Natürlich waren die Arminen-Profis unmittelbar nach dem Abpfiff zunächst einmal unzufrieden mit dem Unentschieden im Derby gegen Paderborn. Zu frisch waren die Eindrücke aus der zweiten Halbzeit, in der die Bielefelder überlegen agierten und am Ende sogar noch sehr gute Möglichkeiten besaßen, einen Sieg perfekt zu machen. Mit etwas Abstand zum Geschehen und nach einem Blick auf die Tabelle hellten die düsteren Mienen der Spieler jedoch nach und nach auf. „Wir haben den Abstand auf Paderborn bei zehn Punkten halten können", vermochte Stephan Salger dem 1:1 durchaus etwas Positives abzugewinnen. „Natürlich hätten wir gern gewonnen, aber wir können auch mit dem Punkt leben", befand Samir Arabi. Die Distanz zum Relegationsplatz sei gleich geblieben und damit sah Arminias sportlicher Leiter „das Minimalziel erreicht"...

realisiert durch evolver group