Fokussiert auf die nächste Aufgabe in Braunschweig: Arminias Trainer Norbert Meier. - © Screenshot Albrecht
Fokussiert auf die nächste Aufgabe in Braunschweig: Arminias Trainer Norbert Meier. | © Screenshot Albrecht

Arminia Norbert Meier: "Wir sind noch lange nicht durch"

Arminias Trainer warnt im Videointerview mit nw.de vor falscher Ausgeruhtheit und zu hohen Erwartungen / Lob für die Neuzugänge Rodriguez und Ryu / Nöthe droht auszufallen

"Es ist schön, dass wir schon 27 Punkte haben, aber deswegen sind wir noch lange nicht durch. Wir gucken immer nur auf das nächste Spiel." Arminias Trainer Norbert Meier nimmt im Videointerview mit nw.de zu hohen Erwartungen an die Restsaison direkt den Wind aus den Segeln. "Klar war es wichtig, wenn du direkt am Anfang ein Erfolgserlebnis erreichst. Wir haben die anderen Ergebnisse gut für uns nutzen können. Aber das wird nicht immer so sein."

Mit Eintracht Braunschweig wartet nun ein Aufstiegsaspirant auf die Arminen, der mit sieben Punkten Rückstand auf das Spitzentrio seinen Erwartunge zurzeit jedoch hinterherläuft. "Wir müssen eine solch technisch versierte Mannschaft aus dem Spiel nehmen", forderte Meier. "Braunschweig wird nach der Niederlage in Leipzig alles daran setzen, oben dran zu bleiben."

Dem Winterneuzugang "Cisco" Rodriguez attestierte der Coach im Spiel gegen Duisburg "sehr gute Szenen im Offensivbereich. Dennoch ist auch er ein junger Mann, der nicht frei von Leistungsschwankungen sein wird." Rodriguez und auch der von Braunschweig ausgeliehene Ryu seien "charakterlich völlig in Ordnung und einwandfrei." Zwei Spieler, die Arminias Offensive sicherlich noch weiter bereichern werden.

Fabian Klos, der am Sonntag die fünfte gelbe Karte sehen könnte und damit für das OWL-Derby gegen Paderborn gesperrt wäre, macht Meier im Vorfeld des Braunschweig-Spiels jedoch keine Vorschriften. "Das macht keinen Sinn. Man kann nur sagen, pass auf mit den Meckerein. Ansonsten müssten wir ihn rausrotieren, und das werden wir ganz sicher nicht machen."

Video

Außer Stephan Salger (gelbgesperrt) und Christopher Nöthe, der aufgrund eines grippalen Infekts heute nicht trainieren konnte und für Sonntag droht auszufallen, stehen Norbert Meier für die Aufgabe in Braunschweig alle Spieler zur Verfügung.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group